Willkommen im Deutsch-Forum von Wortwuchs.net. Hier geht es um das Arbeiten mit literarischen Texten aller Art und deren Analyse und Bearbeitung. In diesem Deutsch-Forum sind Fragen zu Hausaufgaben, Prüfungen, Fach- und Seminararbeiten gern gesehen und werden schnell beantwortet. Das Deutsch-Forum wartet nur noch auf Deine Frage oder Problemstellung. Gemeinsam werden wir das Schiff schon schaukeln!

Autor Thema: H. Böll - Irisches Tagebuch  (Gelesen 484 mal)

Hero

  • ABC-Schütze
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
H. Böll - Irisches Tagebuch
« am: August 01, 2019, 12:44:29 »
Hallo,

ich lese gerade das durchaus lesenswerte Irische Tagebuch von Heinrich Böll. Was mich allerdings etwas irritiert: Auf der Hinreise scheint er alleine zu sein, z.b. "Ich hatte vergessen, mir einen Platz für die Nacht zu sichern". Ab Kapitel 4 taucht auf einmal immer wieder seine Familie auf, aber immer wieder gibt es auch Kapitel, in denen er alleine Unternehmungen unternimmt... Was mich verwundert ist: wo kommt seine Familie auf einmal her? Ist sie vor- oder ihm nachgereist? Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

Würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte...

Gruß, Hero
"Mag er auch sonst alles besitzen, den Himmel besitzt Minos nicht." (Ov. Met. 8,187)