Willkommen im Deutsch-Forum von Wortwuchs.net. Hier geht es um das Arbeiten mit literarischen Texten aller Art und deren Analyse und Bearbeitung. In diesem Deutsch-Forum sind Fragen zu Hausaufgaben, Prüfungen, Fach- und Seminararbeiten gern gesehen und werden schnell beantwortet. Das Deutsch-Forum wartet nur noch auf Deine Frage oder Problemstellung. Gemeinsam werden wir das Schiff schon schaukeln!

Autor Thema: Dramenanalyse Stichomythie vs. Antilabe  (Gelesen 464 mal)

livelife

  • ABC-Schütze
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Dramenanalyse Stichomythie vs. Antilabe
« am: Oktober 30, 2020, 13:21:48 »
Hallo,

kann mir jemensch den genauen Unterschied zwischen Stichomythie und Antilabe erklären?

Ich verstehe, dass Stichomythie bedeutet, dass einzelne Verse/Sätze im Dialog unmittelbar aufeinanderfolgen (und sich direkt aufeinander beziehen?) und Antilabe bedeutet, dass die verschiedenen Figuren sich die Verse aufteilen.

Bedeutet das, dass ich mit einer Antilabe zu tun habe, sobald der vorangehende Satz einer Figur nicht zu Ende gesprochen wird, sondern von der nächsten Person weitergeführt wird? Aber es sind ja dann doch verschiedene Verse, einfach derselbe Satz?

(Also ein weitergeführter Vers ist ja im Normalfall im Text gekenntzeichnet, indem der Abstand zwischen Sprecher*in und dessen Dialog immer weiter vorrückt, sodass die Länge der Zeile schlussendlich auf verschiedene Figuren aufgeteilt ist...)

Vielen Dank schonmal!