Willkommen im Deutsch-Forum von Wortwuchs.net. Hier geht es um das Arbeiten mit literarischen Texten aller Art und deren Analyse und Bearbeitung. In diesem Deutsch-Forum sind Fragen zu Hausaufgaben, Prüfungen, Fach- und Seminararbeiten gern gesehen und werden schnell beantwortet. Das Deutsch-Forum wartet nur noch auf Deine Frage oder Problemstellung. Gemeinsam werden wir das Schiff schon schaukeln!

Autor Thema: Enjambement  (Gelesen 4350 mal)

Lalala

  • Gast
Enjambement
« am: Februar 05, 2014, 20:23:25 »
Hallo ich schriebe morgen eine Hausaufgaben Kontrolle und verstehe das Thema Enjambement nicht !
Falls es mir jemand für dumme erklären kann :D
Danke im Voraus ❤️

John Pirou

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
  • Anglizismen sind tight!
    • Profil anzeigen
    • Musiclovers
Enjambement
« Antwort #1 am: Februar 06, 2014, 18:00:14 »
Hey & herzlich Willkommen im Wortwuchsforum!

Hier findest du alle notwendigen Informationen zum Enjambement bzw. Zeilensprung.

Viel Erfolg! :)

Jonas

  • Administrator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 209
  • Sprachgärtner
    • Profil anzeigen
    • Wortwuchs
Enjambement
« Antwort #2 am: Februar 18, 2014, 17:32:00 »
Ahoj!

Grundsätzlich hat Dir John Pirou schon den entscheidenden Link gegeben. Dennoch möchte ich Dir noch eine "einfache" Erklärung der Stilfigur mit auf den Weg geben.

Es geht beim Enjambement also darum, dass Versende und Satzende nicht in einem Vers stehen, also einer einzigen Zeile im Gedicht, sondern der Satz über mehrere Verse fortgeführt wird. Deshalb nennt man das Enjambement auch Zeilensprung.

Stelle Dir vor, ein Gedicht ginge folgendermaßen:

Dort steht ein kleines Haus.
Im Haus wohnt eine Kirchenmaus.

Das Ganze besteht aus zwei Verszeilen. Die erste beinhaltet den Satz:"Dort steht ein kleines Haus." und in der zweiten Verszeile wird noch eingefügt, dass in diesem Haus eine Kirchenmaus lebt. Durch die Satzzeichen kann man ganz gut erkennen, dass der Satz im ersten Vers endet und im zweiten Vers steht noch ein weiterer Satz.

Hätten wir es nun mit einem Enjambement zu tun (Zeilensprung), wäre dies nicht der Fall. Das Gedicht könnte also folgendermaßen aussehen:

Dort steht
ein kleines
Haus.
Im Haus
wohnt eine
Kirchenmaus.

Man sieht, dass zwar grundsätzlich die gleiche Botschaft transportiert wird, doch der Satz, der anfänglich in einem Vers stand, wird nun über drei Zeilen gestreckt - ein ganz klassisches Enjambement.

Cheers.
Gärtner der Sprache, Hausmeister im Forum und verantwortlich für Wortwuchs.