Willkommen im Deutsch-Forum von Wortwuchs.net. Hier geht es um das Arbeiten mit literarischen Texten aller Art und deren Analyse und Bearbeitung. In diesem Deutsch-Forum sind Fragen zu Hausaufgaben, Prüfungen, Fach- und Seminararbeiten gern gesehen und werden schnell beantwortet. Das Deutsch-Forum wartet nur noch auf Deine Frage oder Problemstellung. Gemeinsam werden wir das Schiff schon schaukeln!

Autor Thema: Zitiertechnik bei Fachreferat  (Gelesen 7350 mal)

Simon

  • ABC-Schütze
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Zitiertechnik bei Fachreferat
« am: Februar 20, 2015, 14:33:07 »
Hallo zusammen :)

Ich habe mal eine Frage bezüglich Zitiertechniken. Ich halte ein Fachreferat über ein volkswirtschaftliches Thema (Geldpolitik) und muss dazu ein Thesenpapier anfertigen, das die Struktur des Vortrags wiedergibt, aber auch ein Zitat mit vollständiger Quellenangabe enthalten muss. Ich habe aus meinem Lehrbuch ein Zitat gefunden, zu dem ich allerdings nur den Autor des Zitats und dessen Geburtsdatum habe.

Jetzt meine eigentliche Frage: Was versteht man unter vollständiger Quellenangabe und wie muss ich das Zitat in meinem Thesenpapier integrieren? Mit Fußnote,...? Wenn ja, wie sieht sowas aus?

Und was ist mit alphabetisch sortiertes Literaturverzeichnis gemeint? Einfach die jeweiligen Quellen von A-Z sortiert?

Vielen Dank!

LG

Simon

24

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 136
    • Profil anzeigen
Zitiertechnik bei Fachreferat
« Antwort #1 am: Februar 20, 2015, 17:18:55 »
Hey,
mit vollständiger Quellenangabe wird gemeint sein, dass du den Autor, das Werk, das Erscheinungsjahr und den Verlag angibst.
Mit Fußnoten markiert man übernommenes Gedankengut, welches von einem selbst formuliert und erläutert wurde, oder aber direkte Zitate. Die Quellenangabe bei Fußnoten ist wesentlich kürzer zu halten, also Autor, Werk und Seite/Kapitel.
Das Literaturverzeichnis sortiert man alphabetisch, d. h. man sortiert von A-Z der Namen der Autoren. Beispielsweise hätte man oben Goethe, darunter Nietzsche und ganz unten Schiller.
Mit besten Grüßen
24

Antwort

  • Gast
Zitiertechnik bei Fachreferat
« Antwort #2 am: Februar 20, 2015, 17:32:07 »
Danke für deine Antwort!

Aber wie gesagt, ich habe nur den Autor und dessen Geburtsdatum. Oder soll ich dazu das Buch nennen, aus dem ich das Zitat habe? Aber das ist eigentlich nicht die Ursprungsquelle von dem Zitat!

Wäre schon, wenn du dich nochmal melden könntest!

Jonas (unterwegs)

  • Gast
Zitiertechnik bei Fachreferat
« Antwort #3 am: Februar 20, 2015, 18:25:14 »
Ahoj!

Wenn Du auch via Google und anderen Recherchen (bspw. Bibliothek, was bei dir wohl nicht drin ist) keine genaue Angabe findest, gibst Du das Buch an. Ja. Am Zitat selbst kennzeichnest Du außerdem den Urheber, denn der hat in Deinem Fall ja nicht das Buch geschrieben.

Die korrekte Form bei Büchern, die von einem Autor stammen, wäre: Vorname und Nachname: Titel. Auflage. Verlag, Erscheinungsort Jahr, Seitenzahl.

Beispiel: Gero von Wilpert: Sachwörterbuch der Literatur. 8. Auflage. Alfred Kröner Verlag, Stuttgart 2001, S. 27

Bei Schriften, die von mehreren Herausgebern sind, es sich hier also um eine Herausgeberschrift handelt, sieht der Aufbau folgendermaßen aus: Fricke, Harald u.a. (Hrsg.): Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. Berlin, New York: Walter Gruyter 2000, Bd.1, S. 55

Grüße

Beispiel

  • Gast
Zitiertechnik bei Fachreferat
« Antwort #4 am: Februar 20, 2015, 18:57:28 »
Danke!

Also das Zitat heißt:

Geld ist geprägte Freiheit von XXXXX (1909)  Mehr weis ich vom ursprünglichen Zitatgeber nicht. Nur das Buch, in dem ich es gelesen habe und das ist mein Schulbuch.

Wie würde das formal korrekt zitiert aussehen?

LG

nur ein Gast

  • Gast
Zitiertechnik bei Fachreferat
« Antwort #5 am: Februar 20, 2015, 20:47:50 »
Das Zitat stammt aus dem Werk "Aufzeichnungen aus einem Totenhaus" von Fjodor Dostojewski - die korrekte Zitierweise überlässt du aber lieber Jonas. Davon habe ich keine Ahnung :-)

@Jonas

  • Gast
Zitiertechnik bei Fachreferat
« Antwort #6 am: Februar 21, 2015, 00:59:07 »
Wäre klasse, wenn du mir anhand der Quelle das Gastes die richtige Zitiertechnik zu diesem Zitat zeigen könntest. :)

Danke!

LG

Jonas

  • Administrator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 210
  • Sprachgärtner
    • Profil anzeigen
    • Wortwuchs
Zitiertechnik bei Fachreferat
« Antwort #7 am: Februar 21, 2015, 03:09:42 »
Ahoj!

Nun. Ich weiß nicht, ob es Dich weiterbringt, wenn ich Dir hierbei helfe, da ich nicht weiß, welche Ausgabe Du hast, weshalb ich an dieser Stelle nur meine Ausgabe angeben könnte. Das mache ich auch gern, aber dann ist das kein "tatsächliches" Zitat, auch wenn das mit großer Wahrscheinlichkeit kein Mensch überprüfen wird:

Zitat
Fjodor M. Dostojewski: Aufzeichnungen aus einem Totenhaus: Und drei Erzählungen. 1. Auflage. Piper, München 1997

Allerdings würde ich Dir raten, da Du dieses Buch nunmal nicht hast, einfach auf Dein Schulbuch zu verweisen. Wenn Du ein Foto hochlädst, aus welchem ersichtlich wird, welche Auflage das ist, aus welchem Jahr das Buch stammt und wer es gedrückt hat, kann ich Dir das auch schnell aufschreiben. Diese Informationen finden sich meist auf der zweiten Seite (links). Dort steht meist auch die ISBN-Nummer etc.

Andererseits kannst Du es Dir auch noch einfacher machen und einfach auf eine Internetquelle verweisen, die den Originaltext des Werkes bereitstellt. Beispielsweise findest Du das Ganze im Projekt Gutenberg, auch wenn das Zitat dort ein wenig anders lautet. Nämlich:"Geld bedeutet doch geprägte Freiheit [...]", was schlicht und ergreifend an der Übersetzung liegt.

Diese Quelle könntest Du folgendermaßen in Deiner Arbeit angeben:

Zitat
DOSTOJEWSKI, Fjodor M.: Aufzeichnungen aus einem toten Hause. URL http://gutenberg.spiegel.de/buch/aufzeichnungen-aus-einem-toten-hause-2092/1 Stand: 21.2.2015, Erster Teil I Das tote Haus

Es liegt also an Dir. Entweder nimmst Du die erste variante, obwohl Du Dich dann auf ein Buch aus meinem Regal beziehst oder Du gibst einfach Dein Schulbuch an, wobei ich Dir bei der Quellenangabe helfen könnte oder Du beziehst Dich auf eine Internetquelle, die meines Erachtens kein Problem darstellt, da sie durchaus als seriös zu betrachten ist.

Wesentlich ist hierbei, dass das ganze in einer Fußnote steht und im Quellenverzeichnis abermals genannt wird. In der Fußnote kannst Du, wenn Du magst, auch die Quellenangabe verkürzen - jedenfalls bei Texten - wenn diese im Quellenverzeichnis komplett angeführt wird. Dann reicht, wie 24 schon schrieb, die Angabe von Verfasser, Jahr, Seitenzahl aus.

Cheers.
Gärtner der Sprache, Hausmeister im Forum und verantwortlich für Wortwuchs.

Danke

  • Gast
Zitiertechnik bei Fachreferat
« Antwort #8 am: Februar 21, 2015, 12:45:42 »
Vielen Dank!

Wie sieht das dann mit der Fußnote aus? Einfach eine kleine 1 hochgestellt vor dem Zitat und die Quelle am Ende dieser Seite?

LG

Jonas (unterwegs)

  • Gast
Zitiertechnik bei Fachreferat
« Antwort #9 am: Februar 22, 2015, 03:36:56 »
Ja. Du machst nach Deinem Zitat eine hochgestellte 1, also in etwa - wenn Du Dich auf die Onlinequelle beziehst:

Geld bedeutet doch geprägte Freiheit.¹

1. DOSTOJEWSKI, Fjodor M.: Aufzeichnungen aus einem toten Hause. URL http://gutenberg.spiegel.de/buch/aufzeichnungen-aus-einem-toten-hause-2092/1 Stand: 21.2.2015, Erster Teil I Das tote Haus

Im Quellenverzeichnis gibst Du dann nochmals das Werk an, auf die Kapitelangabe kannst Du dann natürlich verzichten. Hast Du noch eine weitere Frage zu Deiner Arbeit oder der Technik des Zitierens?

Cheers.

@Jonas:

  • Gast
Zitiertechnik bei Fachreferat
« Antwort #10 am: Februar 22, 2015, 13:44:16 »
Danke!

Muss ich das Zitat nicht in Anführungszeichen setzen, wenn ich es zitiere?