Willkommen im Deutsch-Forum von Wortwuchs.net. Hier geht es um das Arbeiten mit literarischen Texten aller Art und deren Analyse und Bearbeitung. In diesem Deutsch-Forum sind Fragen zu Hausaufgaben, Prüfungen, Fach- und Seminararbeiten gern gesehen und werden schnell beantwortet. Das Deutsch-Forum wartet nur noch auf Deine Frage oder Problemstellung. Gemeinsam werden wir das Schiff schon schaukeln!

Autor Thema: rechtschreibung  (Gelesen 3484 mal)

anna

  • Gast
rechtschreibung
« am: April 06, 2014, 11:36:04 »
wie kann man es schafen deutscharbeit zu schreiben ohne fehler
ich habe schon ausprobier bücher zu lesen klappt nicht :-\

24

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 136
    • Profil anzeigen
rechtschreibung
« Antwort #1 am: April 06, 2014, 12:23:47 »
Hey Anna :),

also ich möchte mal auf meine persönliche Erfahrung eingehen, um dir evtl. weiterhelfen zu können.
Ich bin zwar in Deutschland geboren und aufgewachsen, doch meine Familie stammt aus Polen, weswegen das mit der Sprache nicht so leicht vonstattengegangen ist. Zumal konnte keiner aus der Familie richtig Deutsch, allein das Dasein in Deutschland hat allmählich die rhetorische Kompetenz entwickeln lassen. Mein Vater hat auch extra eine Schule besucht, da er schließlich Deutsch können musste. Mein Mutter allerdings nicht.
Im Endeffekt ist es heute so, dass mein Vater halbwegs der deutschen Sprache mächtig ist, zumindest ist die Artikulation verständlich genug, das Schreiben allerdings muss ich einfach als mangelhaft abstempeln. Mein Mutter kann bis heute kein richtiges Deutsch (nur ein paar einfache Sätze, schreiben gar nichts), was ein typisches Beispiel dafür ist, dass jemand keine Lust auf Integration hat.
Aber was hat das nun mit mir zu tun? Man kann es sich schon denken: Wer zur Hölle hat mir hier eigentlich das Deutsche beigebracht? Angeblich war es meine Mutter. Nun, eigentlich gut denkbar, denn laut Aussagen meiner Mutter habe ich im Kindergarten mit meinen Freunden halb deutsch, halb polnisch kommunizieren versucht. Einzig und allein, was ich noch weiß, ist die Tatsache, dass ich bis zur Mittelstufe nicht vernünftig deutsch sprechen konnte.
Allerdings, und das ist das große Aber, hatte ich in Diktaten fast immer schön "Sehr gut" stehen. Aber wie zur Hölle war das möglich? Dieselbe Frage habe ich mir schon als Kind gestellt... und ich habe auch die plausibelste Antwort gefunden. Ich sprach so gut wie mit niemandem deutsch, ich las keine Bücher, ich habe nie wirklich per se gelernt - aber ich habe viele Videospiele gespielt. Und genau solche Spiele, wie z. B. "Pokémon" für den Game Boy, weil man dort halt eigentlich nur liest, haben mich rein schriftlich unglaublich stark gebildet.
Heute allerdings hat es sich ein wenig geändert, da lese ich die Untertitel der Spiele mit und korrigiere immer selbst in Gedanken bzgl. der Orthographie. Außerdem benutze ich auch häufig den Duden in der Online-Variante. Bei Anglizismen weist dieser allerdings noch Schwierigkeiten auf. Da aber Wörterbücher eigentlich von der Sprache abgeleitet werden, sind sie generell bei evidenter Syntax auch richtig; nur evtl. nicht so gern gesehen.
Außerdem gibt es noch die sogenannten "beliebten Fehler", die mittlerweile auch schon Wortwuchs implementiert hat. Per Google findet man sich oft auf der Seite korrekturen.de wieder.
Generell hilft für die richtige Rechtschreibung das Lernen (wie Vokabeln). Klingt etwas merkwürdig, da es ja unsere Sprache ist, aber wenn man gewisse Wörter erst einmal im Kontext richtig versteht und mit anderen Semantik- und Syntax-Formen verknüpfen kann, so kommt es irgendwann von selbst. Es gibt zwar immer wieder Ausnahmen, aber derzeit stehe ich bei einer Rechtschreibfehler-Rate von 0% in Klausuren. Ob ich das Gleiche auch hier behaupten kann... - ich denke nicht, aber wen kümmert es schon. ;D
Mit besten Grüßen
24

anna

  • Gast
rechtschreibung
« Antwort #2 am: April 06, 2014, 21:49:35 »
ohh cool ich kome auch aus polen !!