Willkommen im Deutsch-Forum von Wortwuchs.net. Hier geht es um das Arbeiten mit literarischen Texten aller Art und deren Analyse und Bearbeitung. In diesem Deutsch-Forum sind Fragen zu Hausaufgaben, Prüfungen, Fach- und Seminararbeiten gern gesehen und werden schnell beantwortet. Das Deutsch-Forum wartet nur noch auf Deine Frage oder Problemstellung. Gemeinsam werden wir das Schiff schon schaukeln!

Autor Thema: Verbandwechsel oder Verbandswechsel  (Gelesen 8152 mal)

Teising

  • Gast
Verbandwechsel oder Verbandswechsel
« am: Juli 23, 2015, 16:27:06 »
bilden zwei Substantive ein Wort, muss dann ein -s- dazwischen stehen, z. B.  des Verbandwechsels oder des Verbandswechsels,  Gehörgangsverstopfung oder Gehörgangverstopfung usw.

24

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 136
    • Profil anzeigen
Verbandwechsel oder Verbandswechsel
« Antwort #1 am: Juli 24, 2015, 16:13:22 »
Nun ja, dazu gibt es keine bestimmte Regel. Eigentlich gehört zwischen zwei Substantiven kein Binde-s, doch manchmal macht es rein phonetisch Sinn.

Aus Wikipedia möchte ich zitieren: "Das Fugen-s, auch Binde-s genannt, ist der häufigste Fugenlaut und gleicht oft der Genitivform des Vorderworts. Es erscheint jedoch auch bei Wörtern, die gar kein Genitiv-s kennen, beispielsweise Hochzeitskleid, Liebeslied, Abfahrtszeit, Arbeitsamt."
Mit besten Grüßen
24

Quercules

  • Gast
Verbandwechsel oder Verbandswechsel
« Antwort #2 am: August 15, 2015, 11:04:44 »
Auf mich wirkt es so: Ein Arzt kann eine Schwester mit einem Verbandswechsel beauftragen und ein Mitglied eines Verbandes kann einen Verbandwechsel vollziehen. Vom Verband der Rosenzüchter nord zum Verband der Rosenzüchter süd, meinetwegen.