Willkommen im Deutsch-Forum von Wortwuchs.net. Hier geht es um das Arbeiten mit literarischen Texten aller Art und deren Analyse und Bearbeitung. In diesem Deutsch-Forum sind Fragen zu Hausaufgaben, Prüfungen, Fach- und Seminararbeiten gern gesehen und werden schnell beantwortet. Das Deutsch-Forum wartet nur noch auf Deine Frage oder Problemstellung. Gemeinsam werden wir das Schiff schon schaukeln!

Autor Thema: Warum legt fast niemand mehr Wert auf eine korrekte Rechtschreibung?  (Gelesen 44 mal)

checkpointarea

  • ABC-Schütze
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Hallo und guten Abend!

Ich, Jahrgang 1983, nichtmal Deutschlehrer, sondern lediglich Kfz - Mechaniker (mit Hauptschulabschluss!), bemerke seit etwa 10 Jahren einen massiven Verfall der Deutschen Rechtschreibung. Damit meine ich nicht mal die mehr und mehr grassierenden Anglizismen, und selbstverständlich auch keine Tippfehler (die sind menschlich), sondern die Beobachtung, dass beispielsweise das Verwechseln von "das" und "dass" heutzutage angesichts der schier beängstigenden Verbreitung schon fast als normal angesehen werden muss. Hierbei scheint es ganz egal zu sein, ob man nun Gebrauchsanweisungen, Bücher, Internetwerbeseiten, Forenbeiträge, Kommentare von YouTube oder Facebook, Übersetzungstexte von Filmen, Werbeprospekte, Zeitungen oder Zeitschriften betrachtet. Lediglich die Verteilung scheint abweichend zu sein - ganz extrem in Foren und Kommentaren, am besten bei Büchern, im Mittelfeld beim Rest, wobei sich dieser meiner Ansicht nach mehr und mehr anschickt, in Richtung "Foren" zu gehen. Weitere, immer wiederkehrende Fehler (welche zugegebenermaßen eher in der ersten Gruppe anzutreffen sind):

- "Ergebniss" statt "Ergebnis"
- "nen" statt "ein"
- "orginal" statt "original"
- "seid" statt "seit"

Hat jemand Ideen zwecks Ursachenforschung?