Willkommen im Deutsch-Forum von Wortwuchs.net. Hier geht es um das Arbeiten mit literarischen Texten aller Art und deren Analyse und Bearbeitung. In diesem Deutsch-Forum sind Fragen zu Hausaufgaben, Prüfungen, Fach- und Seminararbeiten gern gesehen und werden schnell beantwortet. Das Deutsch-Forum wartet nur noch auf Deine Frage oder Problemstellung. Gemeinsam werden wir das Schiff schon schaukeln!

Autor Thema: Wie kann ich Artikeln und die Fälle am besten lernen ?  (Gelesen 3540 mal)

IronFace

  • ABC-Schütze
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Hallo Leute,

bin ganz neu hier. Habe diese Seite total zufällig gefunden. Ich war seit langem schon auf der Suche nach so einem Forum wo ich bei meinen Schwierigkeiten fragen kann.

Hätte gerne eine Frage: Wie kann ich die Artikeln am besten lernen ? Oder die Fälle ?

Meine Eltern sind ursprünglich aus der Türkei bin aber in Wien geboren. Da wir im türkischen keine Artikeln haben tu ich mir total schwer bei den Artikeln und bei den Fällen.

Würde mich sehr freuen wenn man mir hier helfen kann.


Mit lieben Grüßen aus Wien

Claudia

  • Gast
Wie kann ich Artikeln und die Fälle am besten lernen ?
« Antwort #1 am: September 27, 2015, 15:50:48 »
Artikel werden im Deutschen zusammen mit dem Nomen gelernt, sie sind also ein Teil des Lexikons und nicht der Grammatik. die Grammatik greift, sobald der Artikel gebeugt wird (z.B. der Hund/des Hundes/ dem Hund/ den Hund).
Nun hast Du ja bereits viele deutsche Wörter gelernt deren Artikel Du nicht sauber abgespeichert hast. Dieses Problem teilst Du mit sehr vielen, deren (vermutlich stärkere) Muttersprache keine Artikel aufweist.
Was kannst Du tun?
Es gibt keine allgemeingültigen Regeln, leider. Aber es gibt Prinzipien, die Zvi Penner, ein Sprachwissenschaftler, in akribischer Arbeit entdeckt hat und immer noch erforscht. Er hat erkannt, dass die Artikel (und noch so einiges Anderes) stark an das Betonungsmuster des Deutschen gebunden ist.
Ein paar kann ich Dir hier nennen. Doch wie gesagt: kein Prinzip ohne Ausnahme!
1. Mehrzahl /Plural: immer "die"
2. Endet ein Wort auf eine betonte Silbe, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es ein "der" davor hat.
z.B.: der Hund, der Kaffee, der Kamin, der Vulkan, der Balkon...
 Einsilbige Wörter bestehen immer aus einer betonten Silbe, enden somit auch auf diese und besitzen wohl eher einen männlichen Artikel: der Schrank, der Fisch, der Baum; Aber eben auch: die Wand, die Brut..
3. Endet ein Wort auf eine unbetonte Silbe mit einem -e, steht sehr wahrscheinlich ein "die" davor:
die Schule, die Katze, die Banane, die Frage, die Katastrophe
aber leider auch: der Käse, der Löwe...
4. Reimen hilft! Wenn Du ein Wort mit seiner Artikelzuweisung kennst, dass sich auf dein gesuchtes Wort reimt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass das gesuchte Wort den gleichen Artikel besitzt
die Hand-Wand
die Traube- die Taube
die Sahne -die Fahne

aber leider auch: die Maus- das Haus...

Du siehst, diese Regeln machen es bei genauerer Betrachtung mittelfristig tatsächlich deutlich leichter. Wenn Du Dich mehr dafür interessierst, kannst Du nach Sprachtherapeuten suchen, die nach dem Konzept "Konlab" nach Zvi Penner arbeiten - vielleicht findest Du dort kompetente Hilfe.
ansonsten: lege Dir eine Lernkartei an und packe alle Wörter mit ihrem Artikel rein, bei denen Du immer wieder unsicher bist. Wiederholen, wiederholen, wiederholen. So hast Du bisher Sprache gelernt, so geht es auch weiter.
Und wenn Dir mal wieder ein falscher Artikel "durchrutscht" solltest Du Dir immer in Erinnerung rufen: dafür sprichst Du 2 Sprachen, das ist etwas, womit du durchaus selbstbewusst umgehen solltest! ;)
Viel Erfolg,
Claudia