Willkommen im Deutsch-Forum von Wortwuchs.net. Hier geht es um das Arbeiten mit literarischen Texten aller Art und deren Analyse und Bearbeitung. In diesem Deutsch-Forum sind Fragen zu Hausaufgaben, Prüfungen, Fach- und Seminararbeiten gern gesehen und werden schnell beantwortet. Das Deutsch-Forum wartet nur noch auf Deine Frage oder Problemstellung. Gemeinsam werden wir das Schiff schon schaukeln!

Autor Thema: Mehr Artikel über Literaturepochen!!  (Gelesen 14159 mal)

John Pirou

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
  • Anglizismen sind tight!
    • Profil anzeigen
    • Musiclovers
Mehr Artikel über Literaturepochen!!
« am: November 18, 2014, 17:56:42 »
Hallo Wortwuchsbetreiber, insbesondere Jonas :)

Ich weiß, dass diese Seite erst am Anfang ihrer Geschichte steht und dass man noch längst nicht behaupten könnte, dass sie in irgendeiner Weise fertig sei, doch fällt mir auf, dass sich bisher zu sehr auf nahezu unbekannte Stilmittel beschränkt hat und weniger auf essentielles, wie z.B. die Literaturepochen, die ja offensichtlich so wichtig sind, dass sie in der Navigation einen eigenen Punkt erhalten, aber letztendlich doch recht überschaubar sind (bis jetzt).

Daher spreche ich nun den Wunsch aus, mehr allgemeine und "wichtige" Artikel schreiben zu lassen, statt exotischer Stilmittel (nicht dass das heißt, die brauchen wir nicht - nur braucht man sie vielleicht nicht ganz so schnell und dringend wie Literaturepochen).

Liebe Grüße! :)

Jonas

  • Administrator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 209
  • Sprachgärtner
    • Profil anzeigen
    • Wortwuchs
Mehr Artikel über Literaturepochen!!
« Antwort #1 am: November 18, 2014, 18:25:15 »
Ahoj John! Vielen Dank für Dein Feedback und ich möchte Dir beipflichten, da es stimmt, was Du schreibst. Begründen möchte ich das bisherige Vorgehen aber dennoch.

Als ich begonnen habe, die Arbeit an Wortwuchs aufzunehmen und die ersten Texte entstanden, habe ich mit sehr, sehr wesentlichen Beiträgen begonnen (Gedichtanalyse, Sachtextanalyse, Stilmittel etc.), da ja klar ist, dass das die Ausgangspunkte für alle weiteren Beiträge sind. Irgendwann gab es vermehrt Menschen, die mich bei der Arbeit unterstützten, wobei der Fokus eher auf der Ausbesserung der bisherigen Beiträge lag - Tippfehler, falsche Angaben, "schlechte Beispiele".

Anschließend habe ich begonnen, die "unbekannten Wörter" der großen Artikel zu erläutern, um eben nicht alles in einem Beitrag packen zu müssen, um nicht alle Artikel künstlich in die Länge zu ziehen. Aber...und ja..., das scheint problematisch zu sein, kommt man so vom Hundertsten ins Tausendste, wobei es schwierig ist, einen Schlusstrich zu ziehen.

Diese Woche liegen beispielsweise Artikel an, die "indirekt" gewünscht werden. Ich werte nämlich die Suchanfragen auf Wortwuchs aus (kleine Suchbox) und versuche, den Lesern "zu helfen". Beispielsweise wurde im letzten Monat knapp 500 Mal nach dem Schlagwort "Anachronismus" gesucht, was ich gestern in einen Beitrag verfrachtete, um diese Suchanfragen zu befriedigen. Gerade sitze ich deshalb an einem Beitrag zur Apotheose, was täglich rund 10 Mal gesucht wird.

Das bedeutet: ich versuche (oder teils die Menschen, die außerdem für Wortwuchs schreiben), einerseits alle Anschlussfragen an einen Artikel zu beantworten und andererseits die Fragen, die die Nutzer "indirekt" haben, zu klären. Dennoch stimmt es, was Du sagst/schreibst. Deshalb noch ein kleiner Einblick.

Was steht an?

  • (1) Im Hintergrund werden seit zwei Monaten von einem "neuen" Mitarbeiter Texte zu allen wesentlichen Werken der Weltliteratur geschrieben, monatlich kommen so in etwa 10 dazu und ich beginne nächste Woche, diese einzupflegen (Woyzeck, Maria Stuart, Ilias, Die Räuber, Wilhelm Tell usw.). Wenn die Anzahl der Werke umfangreich genug ist, wird es dafür einen entsprechenden Punkt in der Navigation geben.
  • (2) Bis zum Ende des Jahres werden sämtliche - jedenfalls große Teile - der Literaturepochen von mir vervollständigt. Das steht eh auf meinem Plan, diese Woche werden sogar noch Empfindsamkeit und Biedermeier ergänzt. Das geht allerdings recht schleppend voran, da dafür viel Zeit benötigt wird, da schnell 3000 oder mehr Wörter geschrieben werden müssen.
  • (3) Weiterhin wird derzeit ein Serverwechsel geplant und in den nächsten Wochen durchgeführt. Das frisst leider auch Ressourcen, die auf der Webseite nicht unmittelbar ersichtlich sind, aber sich ständig in besseren Ladezeiten niederschlagen.
  • (4) Vor zwei Monaten ist der WW-Youtubekanal gestartet, hier entstehen mit der Zeit Lernvideos. Diese müssen animiert und synchronisiert werden, in den letzten Wochen habe ich zahlreiche solcher Inhalte erstellt - die Synchronisation fehlt bis dato aber noch, was also ein weiteres Feld ist, das beackert wird.


Und dennoch: Danke für Deine Hinweise. Die Literaturepochen werde ich vorziehen. Heute sind allerdings noch Apotheose und ein weiterer Beitrag geplant. Morgen setze ich umgehend die Arbeit an der Empfindsamkeit fort, um diese im Laufe des Tages einstellen zu können.

Außerdem: gibt es Deinerseits oder Eurerseits bestimmte Artikelwünsche? Im Forum klang ja schon teilweise etwas an, aber bisher gibt es die "Nutzerwünsche" nicht wirklich einheitlich. Also: ich freue mich über Vorschläge und versuche, diese zeitnah umzusetzen.

Cheers.



edit: Frag mich nicht, warum "solche" Begriffe so häufig gesucht werden, das weiß ich natürlich auch nicht. Ich weiß allerdings, dass in zwei großen Veranstaltungen zur Literaturwissenschaft Wortwuchs unmittelbar empfohlen wird, weshalb diese Themen die jeweiligen Schwerpunkte einer Unterrichtseinheit darstellen könnten - genauer weiß ich es aber eben nicht.

edit²: Verlinkung der fertigen Beiträge, die im Posting angekündigt und soeben veröffentlicht wurden.
« Letzte Änderung: November 19, 2014, 01:16:21 von Jonas »
Gärtner der Sprache, Hausmeister im Forum und verantwortlich für Wortwuchs.

Nathan

  • Gast
Mehr Artikel über Literaturepochen!!
« Antwort #2 am: November 18, 2014, 18:56:46 »
Ich bin einer der Menschen, die eben etwas in das Suchfeld eingetippt haben und wenn schon gefragt wird - ich hätte gern etwas zum Thema Memoiren. Ich schreibe nämlich gerade eine Arbeit darüber. Ist das wichtig genug?

John Pirou

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
  • Anglizismen sind tight!
    • Profil anzeigen
    • Musiclovers
Mehr Artikel über Literaturepochen!!
« Antwort #3 am: November 18, 2014, 19:16:36 »
Hallo Jonas,

deine Antwort kam wie immer schnell und umfangreich und dafür möchte ich dir danken!

Deine Worte lassen verlauten, dass Wortwuchs eine rosige Zukunft bevor steht und das freut mich natürlich :)

Sollte mir, so wie Nathan, noch ein Artikelwunsch einfallen, werde ich mich über das Forum bemerkbar machen.

Viele Grüße :)

Jonas

  • Administrator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 209
  • Sprachgärtner
    • Profil anzeigen
    • Wortwuchs
Mehr Artikel über Literaturepochen!!
« Antwort #4 am: Mai 12, 2015, 23:16:44 »
Ahoj!

Hier habe ich gar nicht mehr geschrieben, was der aktuelle Stand der Dinge ist, das werde ich nun noch schnell nachholen, um zumindest ein Zeichen zu geben, dass hier im Hintergrund allerhand Dinge entstehen. Das ist von außen ja nicht immer ersichtlich. Dafür einmal ein Verweis darauf, was ich mir in diesem Thread vor einigen Monaten vorgenommen habe.

  • 1. Beiträge über Werke: Wie angekündigt wurden zahlreiche Werke auf Wortwuchs eingepflegt. Bisher sind es rund 50, die zumeist eine Inhaltsangabe sowie einige Hintergrundinformationen zeigen. Noch in dieser Woche kommen 10 weitere Werke hinzu, die hier betrachtet werden können.
  • 2. Literaturepochen: Optimistisch habe ich verkündet, dass bis zum Ende des Jahres zahlreiche Epochen der Literatur vorgestellt werden. Das hat leider noch nicht so ganz geklappt. Immerhin sind Biedermeier, Empfindsamkeit, Vormärz, Junges Deutschland sowie der Impressionismus mittlerweile fertig. Ich bin allerdings zuversichtlich, dass in den nächsten Wochen noch vier große Brocken entstehen (Barock, Klassik, Expressionismus, Aufklärung), will aber nicht mehr versprechen, als ich tatsächlich halten kann.
  • 3. Serverwechsel: Ist erfolgreich gewesen. Allerdings sind die Zugriffe auf Wortwuchs enorm angestiegen, so dass hier weitere Maßnahmen zur Optimierung des Quellcodes im Hintergrund ausgeführt wurden und mittlerweile Zehntausende ohne Probleme gleichzeitig versorgt werden können.
  • 4. Lernvideos: Die Synchronisation der nächsten Videos fehlt leider immer noch.

Weiterhin:

  • + Lebensläufe: Auf Wortwuchs entstehen derzeit zahlreiche Lebensläufe, um das Wirken und die Werke der verschiedenen Autoren besser einordnen zu können. Seit einem Monat läuft das, wobei wöchentlich rund 10 neue Autoren eingepflegt werden. Hier liegt gerade ein wesentlicher Schwerpunkt, um zumindest die wichtigsten Vertreter in den nächsten Monaten vorstellen zu können, wie etwa Heinrich Heine oder Marie von Ebner-Eschenbach.
  • + Memoiren: Den Artikel zu den gewünschten Memoiren habe ich selbstverständlich auch verfasst, auch wenn ich es in diesem Thread nicht ausdrücklich kommuniziert habe. Siehe: http://wortwuchs.net/memoiren/

Zusätzliche Informationen:

  • Derzeit entstehen auf Wortwuchs tagtäglich 5 neue Beiträge, wobei darüber hinaus natürlich auch stets ältere Artikel überarbeitet werden. Es gibt eine umfangreiche Planung, die noch allerhand Arbeit bedeutet. Aber das wird schon. Sollte es allerdings einen ausdrücklichen Beitragswunsch in diesem Thread geben, der nun nicht vollends themenfremd ist und auch im Interesse anderer Besucher ist, freue ich mich über Anregungen und Artikelwünsche.

Cheers.

John Pirou

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
  • Anglizismen sind tight!
    • Profil anzeigen
    • Musiclovers
Mehr Artikel über Literaturepochen!!
« Antwort #5 am: Mai 13, 2015, 14:04:22 »
Hallo Jonas,

ich danke für dein Statusupdate! Nicht dass du denkst, du müsstest hier regelmäßig Rechenschaft ablegen, aber in der Tat ist es mal ganz interessant zu erfahren, was im Hintergrund auf Wortwuchs so passiert.

Was mich jetzt noch interessieren würde: Wie viele Artikelautoren gibt es denn nun eigentlich? Denn du kannst doch das alles unmöglich allein verfasst haben... (oder?)

Ansonsten wünsche ich weiterhin viel Erfolg beim Schreiben und ein großes Danke an das, was schon publiziert wurde! :)

Jonas

  • Administrator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 209
  • Sprachgärtner
    • Profil anzeigen
    • Wortwuchs
Mehr Artikel über Literaturepochen!!
« Antwort #6 am: Mai 13, 2015, 14:24:04 »
Ahoj!

Nein - keine Sorge - zum Statusupdate fühle ich mich nicht verpflichtet, aber ich möchte dennoch zeigen, was geschieht, um das ein wenig transparenter zu gestalten, da ich nicht davon ausgehe, dass jeder Wortwuchs tagtäglich auf neue Einträge durchforstet, die mitunter ja auch sehr versteckt publiziert werden, wenn sie nur in einem bestimmten Bereich sinnvoll sind.

Zu Deiner Frage: Anfangs habe ich tatsächlich jeden Beitrag selbst verfasst und nur einige Fachbeiträge von denen ich keinerlei Ahnung oder Literatur hatte - gekauft. Diese "eingekauften" Beiträge konnte man früher aber an einer Hand abzählen. Mittlerweile schreibe ich im Schnitt 2 Beiträge täglich für Wortwuchs, was in etwa knapp 3000 Wörtern entspricht und lese sämtliche Artikel, die von anderen Autoren geschrieben wurden täglich gegen. Wobei ich mich außerdem um alle technischen Aspekte kümmere.

So werden die meisten Beiträge zu den einzelnen Werken (lediglich die Gedichte übernehme ich, wie etwa den Osterspaziergang) von Christian verfasst - den Du hier im Forum allerdings nicht finden wirst - einem Masterstudenten aus Berlin, den ich während meines Bachelorstudiums der Literaturwissenschaft vor 5(?) Jahren in Erfurt kennenlernte und mit dem ich zusammen im Fachschaftsrat der Literaturwissenschaft tätig war.

Einzelne Fachbeiträge werden außerdem von Kathrin geschrieben - sie ist promovierte Germanistin, hat ebenso mit mir vor einiger Zeit Germansitik, Literaturwissenschaften und Philosophie studiert und arbeitet für Wortwuchs "nebenher". Das bedeutet, dass es einige Begriffe gibt, die vor allem in ihr Fachgebiet fallen und die sie, wann immer sie Zeit findet, abarbeitet.

Weiterhin werden aktuell die Lebensläufe von einem Dreiergespann verfasst, wobei rund 2 Beiträge täglich entstehen. Diese Aufteilung ist aber noch nicht gänzlich in Stein gemeißelt, da ich lange Zeit kompetente und zuverlässige Menschen für diesen Bereich gesucht habe - teils wurde abgeschrieben, nicht abgeliefert oder unachtsam gearbeitet, was dann natürlich "doof" ist, wobei ich derzeit sehr zufrieden bin, wobei ich genaue Details erst in einigen Wochen geben kann. Das muss sich einfach noch einspielen.

Darüber hinaus liest meine Frau - ihres Zeichens seit zwei Jahren "fertige" Deutschlehrerin - teilweise einige Beiträge gegen und ist außerdem in einige Planungsaufgaben oder organisatorische Dinge eingebunden. Weiterhin suche ich ab kommenden Schuljahr, also ab September, einen weiteren Redakteur, doch kann ich eben nicht zeitgleich mehr als drei Menschen einarbeiten - das sprengt einfach den zeitlichen Rahmen.

Dennoch: unterm Strich habe ich in etwa 85% aller Beiträge auf Wortwuchs geschrieben. Aber das Verhältnis kippt derzeit. Vielleicht sollte ich bei Gelegenheit auf einer Seite das Team vorstellen? So..., mehr Fragen :-)?

Cheers.
« Letzte Änderung: Mai 13, 2015, 14:40:11 von Jonas »

John Pirou

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
  • Anglizismen sind tight!
    • Profil anzeigen
    • Musiclovers
Mehr Artikel über Literaturepochen!!
« Antwort #7 am: Mai 13, 2015, 15:42:56 »
So viel ehrenamtliche Arbeit! :o

In der Tat wäre eine Vorstellung nicht schlecht. Man könnte ja auf der Startseite sowas schreiben, wie "6 Leute haben seit XX insgesamt YY Artikel auf Wortwuchs.net verfasst." und dann halt die "6 Leute" zu einer Vorstellungsseite verlinken.

Aber das ist eigentlich nicht so wichtig - durch das tolle Design wirkt Wortwuchs auch ohne Autorennennung seriös und vertrauenswert.

Liebe Grüße auch an die anderen aus dem Wortwuchsteam! ;)

Jonas

  • Administrator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 209
  • Sprachgärtner
    • Profil anzeigen
    • Wortwuchs
Mehr Artikel über Literaturepochen!!
« Antwort #8 am: Juli 30, 2015, 22:12:43 »
Ahoj!

Anbei möchte ich erneut auf die neuen Einträge im Bereich der Literaturepochen hinweisen. Alsbald sollte das Ganze also komplettiert werden. In der nächsten Woche folgen noch zwei größere Brocken, morgen ist noch die Neue Sachlichkeit "fällig". In den letzten Wochen sind - neben zahlreichen anderen Beiträgen - Romantik, Renaissance, Jugendstil, Realismus, Fin de Siècle sowie Trümmerliteratur fertig geworden. Es wird also und ich bin tatsächlich zuversichtlich, dass dieser Bereich in den kommenden Wochen abgeschlossen wird.

Cheers.

John Pirou

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
  • Anglizismen sind tight!
    • Profil anzeigen
    • Musiclovers
Mehr Artikel über Literaturepochen!!
« Antwort #9 am: September 01, 2015, 15:49:29 »
Das sind doch erfreuliche Nachrichten, Jonas! :)

Wird es in diesem "Zeitstrahl" auch direkte Verlinkungen zu den Artikeln geben? Das wäre doch praktisch...