Willkommen im Deutsch-Forum von Wortwuchs.net. Hier geht es um das Arbeiten mit literarischen Texten aller Art und deren Analyse und Bearbeitung. In diesem Deutsch-Forum sind Fragen zu Hausaufgaben, Prüfungen, Fach- und Seminararbeiten gern gesehen und werden schnell beantwortet. Das Deutsch-Forum wartet nur noch auf Deine Frage oder Problemstellung. Gemeinsam werden wir das Schiff schon schaukeln!

Autor Thema: über das Bohnenlied gehen  (Gelesen 538 mal)

Landberner

  • Gast
über das Bohnenlied gehen
« am: Juli 23, 2018, 16:17:36 »
über das Bohnenlied gehen

"Das geht über das Bohnenlied." = Das ist mehr als närrisch und dumm: das ist unerhört, und es übersteigt jedes erlaubte Maß.

Diese Redensart soll aus Fastnachtsliedern um 1500 stammen. Alle Strophen dieser Lieder schlossen mit der Zeile:

"Nu gang mir aus den Bohnen!" (= Lass mich nun ungeschoren (,du Narr)! / Geh nun deiner Wege (, du Narr!)

Die Liedzeile sei vom folgenden Sprichwort abgeleitet: "Wenn die Bohnen blühen, gibt es viel Narren."

Wegen dieses Refrains habe man man diese Fastnachtslieder auch "Bohnenlieder" genannt.

http://idiome.deacademic.com/375/Bohnenlied

In Bern wurde ein Bohnenlied am Aschermittwoch in den Gassen gesungen. Dort könnte auch die berndeutsche Variante "übèr ds Bohnèlyed rüèmè" entstanden sein, das offenbar ein Lob meint, das jedes erlaubte Maß übersteigt.

Trifft diese Herkunft zu? Oder gibt es andere belegbare Erklärungen?


Landberner

  • Gast
über das Bohnenlied gehen
« Antwort #1 am: Juli 23, 2018, 16:23:50 »
über das Bohnenlied gehen

"Das geht über das Bohnenlied." = Das ist mehr als närrisch und dumm: das ist unerhört, und es übersteigt jedes erlaubte Maß.

Diese Redensart soll aus Fastnachtsliedern um 1500 stammen. Alle Strophen dieser Lieder schlossen mit der Zeile:

"Nu gang mir aus den Bohnen!" (= Lass mich nun ungeschoren (,du Narr)! / Geh nun deiner Wege (, du Narr!)

Die Liedzeile sei vom folgenden Sprichwort abgeleitet: "Wenn die Bohnen blühen, gibt es viel Narren."

Wegen dieses Refrains habe man man diese Fastnachtslieder auch "Bohnenlieder" genannt.

http://idiome.deacademic.com/375/Bohnenlied

In Bern wurde ein Bohnenlied am Aschermittwoch in den Gassen gesungen. Dort könnte auch die berndeutsche Variante "übèr ds Bohnèlyed rüèmè" entstanden sein, die offenbar ein Lob meint, das jedes erlaubte Maß übersteigt.

Trifft diese Herkunft zu? Oder gibt es andere belegbare Erklärungen?