Willkommen im Deutsch-Forum von Wortwuchs.net. Hier geht es um das Arbeiten mit literarischen Texten aller Art und deren Analyse und Bearbeitung. In diesem Deutsch-Forum sind Fragen zu Hausaufgaben, Prüfungen, Fach- und Seminararbeiten gern gesehen und werden schnell beantwortet. Das Deutsch-Forum wartet nur noch auf Deine Frage oder Problemstellung. Gemeinsam werden wir das Schiff schon schaukeln!

Autor Thema: Noch Liebe?  (Gelesen 7545 mal)

Moin

  • Gast
Noch Liebe?
« am: Dezember 13, 2014, 12:08:41 »
Ich sah ihm nach,
sein Haar so schön,
unsere Liebe zerbrach,
er wollte weggeh'n.

Nun stand ich allein,
einsam und kalt,
ich fing an zu wein
im tiefen Wald.

Wie Tiere kam die Angst,
erneut verlassen zu werden,
ich wusste, das du nicht bangst,
mich zu verlassen auf ERden.

Doch war das noch Liebe?
Dieser bittere Schmerz,
er gab mir solch' Hiebe,
in mein schmerzendes Herz.

Allein im Wald
mit Mutter Natur,
der Schmerz machte Halt,
ich kam zur Ruh'

1

  • Gast
Noch Liebe?
« Antwort #1 am: Dezember 13, 2014, 22:22:42 »
 :D

Juliana

  • Gast
Noch Liebe?
« Antwort #2 am: Januar 01, 2015, 14:13:04 »
schön, diese ideen mit dem Wald ist so tiefsinnig....
 :D


moin

  • Gast
Noch Liebe?
« Antwort #3 am: Januar 30, 2015, 15:36:01 »
uh, dankeschön :D

Bärliner

  • ABC-Schütze
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Noch Liebe?
« Antwort #4 am: Januar 01, 2016, 13:22:19 »
Es ist nicht viel los in der Rubrik. Es ist mutig eigene Gedichte einzustellen. Das Forum bietet jedoch umfangreiche Unterstützung, wie ein Gedicht aussehen sollte. Ich habe es einfach einmal probiert und das vorliegende Gedicht versucht in die Form zu bringen. In der dritten Strophe habe ich eine Abweichung von den jeweils Zwei Jamben pro Strophe. Ich denke, man kann das tun. Moin hat noch ein zweites Gedicht eingestellt. Vielleicht sollte er nochmals daran arbeiten.
Noch Liebe?

Ich sah ihm nach,
sein Haar so schön,
unsere Liebe zerbrach,
er wollte weggeh'n.

Nun stand ich allein,
einsam und kalt,
ich fing an zu wein
im tiefen Wald.

Wie Tiere kam die Angst,
erneut verlassen zu werden,
ich wusste, das du nicht bangst,
mich zu verlassen auf ERden.

Doch war das noch Liebe?
Dieser bittere Schmerz,
er gab mir solch' Hiebe,
in mein schmerzendes Herz.

Allein im Wald
mit Mutter Natur,
der Schmerz machte Halt,
ich kam zur Ruh'

von Moin 13.12.14 auf Wortwuchs

Noch Liebe?

Ich sah ihm nach,
sein Haar so schön,
die Liebe brach,
er war im geh'n.

Ich stand allein,
einsam und kalt.
Fing an zu wein,
im tiefen Wald.

Es kraucht die Angst,
allein zu müssen.
Du niemals bangst,
hast kein Gewissen.
 
Doch war‘s Liebe?
So bös der Schmerz.
Setzt mir Hiebe,
ins leidend Herz.

Allein im Wald,
ich kam zur Ruh.
Fand wieder Halt,       
geh du nur zu.