Willkommen im Deutsch-Forum von Wortwuchs.net. Hier geht es um das Arbeiten mit literarischen Texten aller Art und deren Analyse und Bearbeitung. In diesem Deutsch-Forum sind Fragen zu Hausaufgaben, Prüfungen, Fach- und Seminararbeiten gern gesehen und werden schnell beantwortet. Das Deutsch-Forum wartet nur noch auf Deine Frage oder Problemstellung. Gemeinsam werden wir das Schiff schon schaukeln!

Autor Thema: Was liest Du im Juni 2014?  (Gelesen 5785 mal)

Jonas

  • Administrator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 195
  • Sprachgärtner
    • Profil anzeigen
    • Wortwuchs
Was liest Du im Juni 2014?
« am: Juni 26, 2014, 17:06:51 »
Der Monat neigt sich eigentlich schon dem Ende zu, dennoch möchte ich noch einmal einen Blick zurück wagen oder auf die letzten Tage des Junis. Die Frage ist also: Welches Buch liest Du gerade oder hast Du im Juni 2014 gelesen? Wie war Dein Eindruck und wo steckst Du gerade?



Ich habe im Juni wenig gelesen, da die Arbeit mich arg einspannte. Allerdings konnte ich einen Blick auf die Bücherdiebin werfen, da ich den Film nicht schauen wollte, ohne das Buch zu kennen - musste allerdings feststellen, dass beides recht oberflächlich und ohne Tiefgang ist - vor allem der Film.

Außerdem habe ich wieder in Unendlicher Spaß von David Foster Wallace geschmökert, komme - auch wenn es interessant ist - recht langsam voran, da es sich leider auch enorm zäh liest.

Cheers.
« Letzte Änderung: Juni 26, 2014, 17:38:22 von Jonas »
Gärtner der Sprache, Hausmeister im Forum und verantwortlich für Wortwuchs.

Peter

  • Gast
Was liest Du im Juni 2014?
« Antwort #1 am: Juni 26, 2014, 17:31:47 »
ich muss für meine Bachelor-Arbeit  gerade die gesammelten Werke von Rilke lesen. Mehr nicht. Aber schön ist es.

John Pirou

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
  • Anglizismen sind tight!
    • Profil anzeigen
    • Musiclovers
Was liest Du im Juni 2014?
« Antwort #2 am: Juni 26, 2014, 17:50:23 »
Schönes Thema! :)

Nachdem ich über Pfingsten den Science Fiction Roman Schafe blicken auf von John Brunner gelesen hatte (Was für eine grandiose Distopie, bei der es gut möglich ist, dass sie genau so eintreten wird -> sehr zu empfehlen!) musste ich erstmal etwas anspruchsloseres lesen. Enders Spiel von Orson Scott Card ist mir dann in der Schulbibliothek in die Hand gefallen und nach wenigen Tagen dann auch der zweite Teil Enders Schatten, den ich dann in zwei einhalb Tagen verschlungen habe. Ich war überrascht, was für einen Tiefgang diese beiden Bücher dann doch hatten. Die Manipulation von Kindern und das Ausnutzen von menschlichen Bedürfnissen und Eigenheiten wurde hier gut dargestellt. Interessant war auch, dass der zweite Teil die gleiche Story wie im ersten Teil behandelte, nur dass die Hauptperson gewechselt hat. So konnte man das Gelesene aus Teil 1 hinterfragen, was ich sonst nie so direkt mache. Demnächst gucke ich mir mal den Film dazu an...

Das war natürlich nicht alles; kurz danach habe ich mir 2084 - Noras Welt von Jostein Gaarder ausgeliehen, was vom Titel her an Georg Orwells 1984 angelehnt war. Inhaltlich ging es aber um was anderes, nämlich um unsere derzeitige Umweltverschmutzung und unserer Verantwortungslosigkeit für spätere Generationen. War interessant zu lesen, obwohl es etwas zäh war und es mich nicht ganz gepackt hat. Der Roman hat zu offensichtlich darauf hinausgespielt, den Leser zu etwas bewegen zu wollen.... Ja und gerade bin ich an Star Wars - Fürwahr, eine neue Hoffnung dran, geschrieben von Ian Doescher. Erzählt wird die Geschichte des vierten Star Wars Teils, nur ist das ganze wie ein Drama von William Shakespaere aufgebaut. Natürlich reicht es nicht ganz an diesen Großmeister ran, doch ist abwechslungsreich und nett geschrieben und vorallem ist es verständlich :D Hier gibt es eine vorgelesene Leseprobe

Joa, so siehts aktuell bei mir aus. Und wenn ihr euch wundert, warum ich so viel lese: Das ist normalerweise nicht so, doch habe ich bei mir zu Hause so dermaßen viele ungelesene Bücher rumstehen, dass ich die endlich mal abarbeiten muss :D

Hanna

  • Gast
Was liest Du im Juni 2014?
« Antwort #3 am: Juni 27, 2014, 10:42:34 »
Ich habe, auch wenn ich damit ein wenig spät anfange, mir endlich einmal Harry Potter vorgenommen. Ich kannte bisher nur die Filme und dachte nun, dass ich das Buch dahinter lesen sollte. Es gefällt mir, auch wenn es blöd ist, wenn man jetzt schon alles weiß. Unterscheiden sich die Bücher sehr von den Filmen?

John Pirou

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
  • Anglizismen sind tight!
    • Profil anzeigen
    • Musiclovers
Was liest Du im Juni 2014?
« Antwort #4 am: Juni 27, 2014, 15:38:13 »
Unterscheiden sich die Bücher sehr von den Filmen?

Sag du es uns! :)

Hanna

  • Gast
Was liest Du im Juni 2014?
« Antwort #5 am: Juni 30, 2014, 13:55:24 »
Bisher kann ich noch keine großen Unterschiede finden. Die Bücher wirken jedoch, jedenfalls im Vergleich zum ersten Film, sehr viel düsterer. Aber beim Film gab es ja, wenn ich mich richtig erinnere, auch einen Wechsel beim Regisseur.

Lara

  • Gast
Was liest Du im Juni 2014?
« Antwort #6 am: September 12, 2014, 17:30:17 »
Ich finde man versteht die Filme viel besser, wenn man das Buch vorher gelesen hat