Willkommen im Deutsch-Forum von Wortwuchs.net. Hier geht es um das Arbeiten mit literarischen Texten aller Art und deren Analyse und Bearbeitung. In diesem Deutsch-Forum sind Fragen zu Hausaufgaben, Prüfungen, Fach- und Seminararbeiten gern gesehen und werden schnell beantwortet. Das Deutsch-Forum wartet nur noch auf Deine Frage oder Problemstellung. Gemeinsam werden wir das Schiff schon schaukeln!

Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Solltest du deiner Antwort nicht sicher sein, starte ein neues Thema.
Name:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Bist Du ein Mensch?:
Welches Tier macht "Muh!" und gibt Milch?:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: 24
« am: September 22, 2015, 08:02:48 »

Nein, tut mir leid, so habe ich das nicht gemeint.
In einer Kurzgeschichte gibt es keine 'Pointe'. Es gibt nur einen Wendepunkt/Höhepunkt. Wann dieser eintritt, ist abhängig von der Kurzgeschichte.
Autor: FunnyGirl
« am: September 21, 2015, 21:59:28 »

Hmmm, ok, wenn ich richtig verstanden habe, ist es dann so:

Die Pointe steht immer am Schluss. Es stellt sich hier eine überraschende Wendung ein, etwas, womit man nicht gerechnet hat.

Der Wendepunkt dagegen kann mitten in einer Geschichte stehen. Aber auch hier tritt eine überraschende Wendung ein :-/
Autor: 24
« am: September 21, 2015, 18:01:03 »

Hallo,

eine Pointe ist eigentlich kein Wendepunkt, sondern eher ein Höhepunkt. Meistens in Schlusseffekt in einem Witz. Eine Kurzgeschichte endet meistens offen, der Wendepunkt kann variiert gesetzt werden.
Autor: FunnyGirl
« am: September 20, 2015, 14:46:49 »

Guten Tag,

ist das richtig, dass die Pointe nicht gleich dem Wendepunkt ist? Oder kann es sein, dass eine KG mit einer Pointe endet, die zugleich den Wendepunkt darstellt?

Danke im Voraus.