Willkommen im Deutsch-Forum von Wortwuchs.net. Hier geht es um das Arbeiten mit literarischen Texten aller Art und deren Analyse und Bearbeitung. In diesem Deutsch-Forum sind Fragen zu Hausaufgaben, Prüfungen, Fach- und Seminararbeiten gern gesehen und werden schnell beantwortet. Das Deutsch-Forum wartet nur noch auf Deine Frage oder Problemstellung. Gemeinsam werden wir das Schiff schon schaukeln!

Antworten

Achtung - während Du das Thema gelesen hast, wurde ein neuer Beitrag geschrieben. Du solltest das Thema erneut lesen.
Name:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Lena und Linus sind im Wald. Wie heißt der Junge?:
Welches Tier macht "Muh!" und gibt Milch?:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Monika aus der Schweiz
« am: Oktober 11, 2019, 21:21:13 »

Ich möchte gern wissen, ob ein Essay immer mit Fallbeispielen und persönlichen Kommentaren bespickt sein sollte, damit er in einem Wochenmagazin für Leser gehobenen Bildungsgrades interessant ist. (Mein Versuch neulich, über den Fitness-und Schlankheits-Wahn bei Männern (aus medizinischer Sicht) wurde abgelehnt mit der Begründung, er sei zu trocken und eben eher für eine medizinische Fachzeitschrift geeignet. Dabei habe ich weitgehend auf Fachbegriffe verzichtet oder diese erklärt und zwar allgemein, aber über Betroffene und Symptome berichtet und in den Kontext unserer Zeit gestellt ... Könnte es sein, dass der Text den verantwortlichen Redaktoren einfach persönlich nicht gefallen hat?
Bin dankbar für eure Kommentare.
Liebe Grüsse Monika
Autor: Marcel
« am: März 07, 2019, 09:18:31 »

es gibt keine
Autor: Nerd84
« am: Mai 29, 2016, 17:41:20 »

Wie erkennt man Essay, Kommentar und Erörterung in einem Sachtext. Was sind die entscheidenen Unterschiede?