Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Solltest du deiner Antwort nicht sicher sein, starte ein neues Thema.
Name:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Lena und Linus sind im Wald. Wie heißt der Junge?:
Schreibe die Zahl 13 aus.:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: iceFr3ak2000
« am: September 01, 2018, 16:51:07 »

Hi,
ich wollte fragen was man bei der textgebundenen Erörterung nicht schreibt (in Bezug auf die linerare & dialektische Erörterung). Wie kann man verhindern, dass der Prof. sagt, dass ich eine andere Erörterung geschrieben habe als ich eigentlich sollte?
Bei einer textgebundenen Erörterung bekommt man ja einen Text und muss sich dann zu diesem Thema auseinandersetzen und die Meinung vom Autor (mit der Sanduhr-Methode) vertreten oder?
Am Anfang einen Verweis zum Text machen und zum Schluss kann man entweder seine eigene Meinung vertreten oder eine kurze Zusammenfassung zum Text machen.
Doch was ist bei den anderen Erörterungen (sprich linear & dialektisch) anders?
LG Stefan