Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Solltest du deiner Antwort nicht sicher sein, starte ein neues Thema.
Name:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Bist Du ein Mensch?:
Schreibe die Zahl 13 aus.:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: rapunzelchen
« am: Dezember 04, 2013, 14:44:36 »

Oh. Ich muss mich wohl revidieren und mich Jonas anschließen. Zwar umarmen die beiden Verse die Strophe, doch per Definition ist das natürlich kein umarmender Reim.

Liebe Grüße
Autor: Jonas
« am: Dezember 03, 2013, 19:28:36 »

Gern, MarMor.

Lies aber unbedingt noch meine Ergänzung. Sollte das Ganze für die Schule sein und Du einen störrischen Lehrer haben, ist es durchaus angebracht, einfach abbcca zu schreiben und sich nicht auf eine Diskussion einzulassen, ob der umarmender Reim auch zwei Reimpaare umschließen darf. Denn per Definition umfasst der umarmender Reim lediglich einen anderen Reim und nicht zwei oder mehrere...
Autor: MarMor
« am: Dezember 03, 2013, 19:26:09 »

Wow, vielen herzlichen Dank für eure schnellen Antworten! Das hat mir sehr geholfen.
Autor: rapunzelchen
« am: Dezember 03, 2013, 19:19:48 »

Ich würde das Ganze einfach unter dem Reimschema "umarmender Reim" verbuchen und darauf verweisen, dass dieser jeweils zwei Paarreime umschließt, also so, wie du es schon vorschlägst.

Das stimmt in jedem Fall und macht außerdem auf der inhaltlichen Ebene jede Menge Sinn.
Autor: Jonas
« am: Dezember 03, 2013, 19:17:48 »

Ahoj MarMor!

Ja..., so würde ich es beschreiben. Genau, wie Du es machst. Schön ist hierbei, dass die Paar wirklich eine Sinneinheit bilden und das Gesamte durch die übergeordnete Kraft des umarmenden Reims "geschnürt" wird. Dadurch sind die einzelnen Aussagen abgeschlossen und werden "der Liebe", die im umarmenden Reim steht, untergeordnet.

Dabei bilden die Paarreime außerdem recht schöne Gegensatzpaare, was Du aber mit Sicherheit schon selbst gesehen hast, MarMor.

Allerdings kannst Du das Ganze auch einfach als Reimschema abbcca beschreiben. Denn prinzipiell finden wir keine wirkliche Entsprechung in den gängigen Mustern und es ist nicht falsch, einfach die Reimfolge eines Gedichts anzugeben.

Dennoch könntest Du darauf verweisen, dass - jedenfalls in der ersten Strophe - der erste und letzte Vers die Strophe umschließen/umrahmen und das Ganze folglich bündeln.

Cheers und solltest Du Anschlussfragen haben, immer her damit.

edit: Kleine Ergänzung zum Schema.
Autor: MarMor
« am: Dezember 03, 2013, 19:07:28 »

Hallo! Wie kann man denn das Reimschema bei Ebner-Eschenbachs Gedicht "Grenzen der Liebe" benennen? Es lautet: abbcca - addeefaf
Paarreim mit umarmendem Reim bei Strophe 1?

Das Gedicht lautet:
Alles kann Liebe:
zürnen und zagen,
leiden und wagen,
demütig werben,
töten, verderben,
alles kann Liebe.

Alles kann Liebe:
lachend entbehren,
weinend gewähren,
heißes Verlangen
nähren in bangen,
in einsamen Tagen -
alles kann Liebe -
nur nicht entsagen

Eine Antwort wäre sehr nett, danke!