Wortwuchs

Deutsch-Forum => Gedichtanalyse und -interpretation => Thema gestartet von: Honigkuchen am November 06, 2014, 16:18:05

Titel: Halloween Methapern
Beitrag von: Honigkuchen am November 06, 2014, 16:18:05
Hallo, verzweifle hier gerade Wahnsinnig mein Sohn 5.Klasse Gymnasium hat als Hausaufgaben auf Methapern zu dem Thema Halloween zu suchen und hinterher daraus ein Gedicht zu machen. Kann mir da jemand helfen?
Titel: Halloween Methapern
Beitrag von: Jonas am November 06, 2014, 16:29:30
Ahoj Honigkuchen!

Der entscheidende Aspekt einer Metapher ist es, dass zwei Bereiche miteinander verknüpft werden, die eigentlich nicht zueinander gehören, wobei dem Leser dennoch klar wird, was gemeint ist - es entsteht also ein sprachliches Bild. Demnach kannst Du so ziemlich alle "grausigen" Wörter" miteinander kombinieren, die ein neues Bild entstehen lassen.


Klar, wie ich das meine? Wenn nicht, frag einfach nochmals nach. Wenn ihr fertig seid, würde ich mich über das Ergebnis freuen. Vielleicht lässt sich daran auch noch feilen.

Cheers.
Titel: Halloween Methapern
Beitrag von: rapunzelchen am November 06, 2014, 16:33:44
Auch noch einige lose Beispiele:

Nebelmond, Blutmond, Knochenberg, blutige Theorie, blutige Praxis, er ist ein Zombie (wenn damit nicht gemeint ist, dass er tatsächlich ein Zombie ist, sondern nur auf die Eigenschaften verwiesen wird), ...