Willkommen im Deutsch-Forum von Wortwuchs.net. Hier geht es um das Arbeiten mit literarischen Texten aller Art und deren Analyse und Bearbeitung. In diesem Deutsch-Forum sind Fragen zu Hausaufgaben, Prüfungen, Fach- und Seminararbeiten gern gesehen und werden schnell beantwortet. Das Deutsch-Forum wartet nur noch auf Deine Frage oder Problemstellung. Gemeinsam werden wir das Schiff schon schaukeln!

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Dramatik und Epik / Dramenanalyse Stichomythie vs. Antilabe
« Letzter Beitrag von livelife am Heute um 13:21:48 »
Hallo,

kann mir jemensch den genauen Unterschied zwischen Stichomythie und Antilabe erklären?

Ich verstehe, dass Stichomythie bedeutet, dass einzelne Verse/Sätze im Dialog unmittelbar aufeinanderfolgen (und sich direkt aufeinander beziehen?) und Antilabe bedeutet, dass die verschiedenen Figuren sich die Verse aufteilen.

Bedeutet das, dass ich mit einer Antilabe zu tun habe, sobald der vorangehende Satz einer Figur nicht zu Ende gesprochen wird, sondern von der nächsten Person weitergeführt wird? Aber es sind ja dann doch verschiedene Verse, einfach derselbe Satz?

(Also ein weitergeführter Vers ist ja im Normalfall im Text gekenntzeichnet, indem der Abstand zwischen Sprecher*in und dessen Dialog immer weiter vorrückt, sodass die Länge der Zeile schlussendlich auf verschiedene Figuren aufgeteilt ist...)

Vielen Dank schonmal!
2
Rechtschreibung & Grammatik / Wie schreibe ich ein Seminarprotokoll?
« Letzter Beitrag von BentonFigueroa am Oktober 28, 2020, 11:58:52 »
Hallo,

Wie schreibe ich ein Protokoll für eine Sitzung im Seminar als Student z.B.  schreibe ich dann ,,  der Tutor bat uns die Aufgabe fertigzustellen" oder wie schreibt in welcher Form eigentlich ich würde um Beispiele bitten!
3
"Welche deutschen Grammatikregeln sind am wichtigsten zu lernen?"

Welche deutschen Grammatikregeln muss man unbedingt lernen?


"Ich weiß, dass Wörter wie: aus von ändern und so weiter das der Das und andere einfache deutsche Grammatikregeln ändern. Ich kenne auch die, weil und dass Regeln über das zuletzt gesetzte Verb. Aber welche anderen Grammatikregeln würden Sie als andere "wichtige" bezeichnen? Oder einige Regeln, die nur gut zu wissen sind."

Völlig unverständlich.
4
Wir hatten nicht die Möglichkeit, mit ihm zu verhandeln. (Punkt)
5
Rechtschreibung & Grammatik / “gegenüber“ und der richtige Kasus
« Letzter Beitrag von Gotthelf am Oktober 24, 2020, 06:37:15 »
Gegenüber dem Bahnhof steht eine Kirche.
6
Rechtschreibung & Grammatik / Korrekte Schreibweise?
« Letzter Beitrag von Gotthelf am Oktober 24, 2020, 06:36:01 »
Ich habe mich mit Andy zusammengesetzt, und wir empfehlen die folgende Änderung.
7
Rechtschreibung & Grammatik / Warum legt fast niemand mehr Wert auf eine korrekte Rechtschreibung?
« Letzter Beitrag von Grammatikus am Oktober 22, 2020, 10:43:06 »
Hallo und guten Abend!

Ich, Jahrgang 1983, nichtmal Deutschlehrer, sondern lediglich Kfz - Mechaniker (mit Hauptschulabschluss!), bemerke seit etwa 10 Jahren einen massiven Verfall der Deutschen Rechtschreibung. Damit meine ich nicht mal die mehr und mehr grassierenden Anglizismen, und selbstverständlich auch keine Tippfehler (die sind menschlich), sondern die Beobachtung, dass beispielsweise das Verwechseln von "das" und "dass" heutzutage angesichts der schier beängstigenden Verbreitung schon fast als normal angesehen werden muss. Hierbei scheint es ganz egal zu sein, ob man nun Gebrauchsanweisungen, Bücher, Internetwerbeseiten, Forenbeiträge, Kommentare von YouTube oder Facebook, Übersetzungstexte von Filmen, Werbeprospekte, Zeitungen oder Zeitschriften betrachtet. Lediglich die Verteilung scheint abweichend zu sein - ganz extrem in Foren und Kommentaren, am besten bei Büchern, im Mittelfeld beim Rest, wobei sich dieser meiner Ansicht nach mehr und mehr anschickt, in Richtung "Foren" zu gehen. Weitere, immer wiederkehrende Fehler (welche zugegebenermaßen eher in der ersten Gruppe anzutreffen sind):

- "Ergebniss" statt "Ergebnis"
- "nen" statt "ein"
- "orginal" statt "original"
- "seid" statt "seit"

Hat jemand Ideen zwecks Ursachenforschung?


nicht einmal Deutschlehrer
Kfz-Mechaniker
seit etwa zehn Jahren
der deutschen Rechtschreibung

Damit meine ich nicht einmal die immer häufigeren Anglizismen und selbstverständlich auch keine Tippfehler (die sind menschlich), sondern die Verwechslung von "das" und "dass", welche heute angesichts der beängstigenden Verbreitung schon fast als normal angesehen werden muss.

etc.
8
Rechtschreibung & Grammatik / sinnstiftendes Komma
« Letzter Beitrag von Grammatikus am Oktober 22, 2020, 10:33:03 »
Huhu:) Ich bin mir mit meiner Lehrerin gerade etwas uneinig. Laut ihr ist bei dem Satz" Ich danke meinen Eltern, Max, und Kathrin., das Komma nicht nötig,bei "Ich schaue gern Grimm, Supernatural, und Arrow",aber schon. Ich bin da anderer Meinung, da es beim ersten Satz tatsächlich eine Zweideutigkeit gibt, beim zweiten nicht. Niemand würde einfach zwei Serie aufzählen, sondern die letzte mit einem "und" abtrennen, weshalb das für mich ein eindeutiger Fall ist. Was meint ihr?

Ich danke meinen Eltern Max und Kathrin.

Ich schaue gern Grimm, Supernatural und Arrow.
9
Gedichtanalyse und -interpretation / Metrum für Gedichtanalyse (Frank Wedekind - Abschied)
« Letzter Beitrag von Peter am Oktober 09, 2020, 11:48:24 »
Hallo,
für eine Hausaufgabe soll ich das Gedicht Abschied von F. Wedekind analysieren und interpretieren. Nun scheitere ich aber an der Bestimmung des Metrums.
Kann mir jemand helfen?
LG Peter

Hier ist die erste Strophe:


   Glück und Segen und alles Gute
   Gieß dir hernieder ein schützender Stern;
   Könnt ich's erkaufen mit meinem Blute,
   Oh, wie erkauft ich es dir so gern.

10
Rechtschreibung & Grammatik / sinnstiftendes Komma
« Letzter Beitrag von Emmeah am Oktober 05, 2020, 14:55:06 »
Huhu:) Ich bin mir mit meiner Lehrerin gerade etwas uneinig. Laut ihr ist bei dem Satz" Ich danke meinen Eltern, Max, und Kathrin., das Komma nicht nötig,bei "Ich schaue gern Grimm, Supernatural, und Arrow",aber schon. Ich bin da anderer Meinung, da es beim ersten Satz tatsächlich eine Zweideutigkeit gibt, beim zweiten nicht. Niemand würde einfach zwei Serie aufzählen, sondern die letzte mit einem "und" abtrennen, weshalb das für mich ein eindeutiger Fall ist. Was meint ihr?
Seiten: [1] 2 3 ... 10