Willkommen im Deutsch-Forum von Wortwuchs.net. Hier geht es um das Arbeiten mit literarischen Texten aller Art und deren Analyse und Bearbeitung. In diesem Deutsch-Forum sind Fragen zu Hausaufgaben, Prüfungen, Fach- und Seminararbeiten gern gesehen und werden schnell beantwortet. Das Deutsch-Forum wartet nur noch auf Deine Frage oder Problemstellung. Gemeinsam werden wir das Schiff schon schaukeln!

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Ich hab' da mal 'ne Frage / Indirekte Zitate verknüpfen.
« Letzter Beitrag von Cano am Mai 20, 2018, 17:21:01 »
Hallo,

ich hätte da mal eine Frage bezüglich einer Zitierweise, auf die ich keine eindeutige Antwort fand. Ich schreibe zurzeit eine Facharbeit und habe unter mehreren Quellen verschiedene sich ergänzenden Punkte gefunden, die ich gerne in einem Satz vereinen würde.

Aussehen würde dies so:

Ein hineinschieben des Cerumens in den Gehörgang ist, wie das tiefe Einführen des Wattestäbchens in diesen, unter allen Umständen zu vermeiden.


Nun wollte ich wissen, wie ich den Quellverweis zu setzen habe.
Meine Idee sieht so aus:

Ein hineinschieben des Cerumens in den Gehörgang ist (Vgl. Standards der Intensivpflege: mit Grundstandards der allgemeinen Pflege, S.41), wie das tiefe Einführen des Wattestäbchens in diesen (Vgl. Anästhesie und Intensivmedizin für die Fachpflege, S.541), unter allen Umständen zu vermeiden.

Ist dies so machbar? Was wäre eure Idee dazu?
2
Ich hab' da mal 'ne Frage / 13.5
« Letzter Beitrag von Dominik Nowak am Mai 17, 2018, 14:06:51 »
Wieso bin ich kleiner als mein "freund" ?
Freund heißt pimmel und der ist 13,5mm groß.
3
Dramatik und Epik / Auktorialer Ich Erzähler oder personaler Ich Erzähler?
« Letzter Beitrag von Leonie_A am Mai 10, 2018, 13:31:11 »
Hallo,
Ich hänge gerade an ein paar Bergrifflichkeiten.
kann ich an der Zeitform des Geschriebenen festlegen, ob es ein auktorialer ich Erzähler oder ein  personaler Ich-Erzähler ist? Sobald das Geschriebene in der Vergangenheit steht, müsste es ja ein auktorialer Ich Erzähler sein, da er über ein Geschehen berichtet, das schon passiert ist. Oder?
Ist ein auktorialer auch Erzähler immer das erzählende ich und ein personaler Ich Erzähler immer das erlebende Ich?

Wir lesen gerade den Schimmelreiter und ich weiß nicht, welches Erzählverhalten die drei erzähler aufweisen?
Wir haben aufgeschrieben, dass der erste Erzähler ein personaler Ich-Erzähler ist, aber dabei berichtet er ja über Vergangenes? :
„Was ich zu berichten beabsichtige, ist mir vor reichlich einem halben Jahrhundert im Hause meiner Urgroßmutter, der alten Frau Senator Feddersen, kundgeworden, während ich, an ihrem Lehnstuhl sitzend, mich mit dem Lesen eines in blaue Pappe...“

Um eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

4
Gedichtanalyse und -interpretation / Sprachliche Besonderheiten von Erlkönig
« Letzter Beitrag von Erlkönig am Mai 02, 2018, 21:29:03 »
Was hat die Ballade Erlkönig für Sprachliche Besonderheiten und was will der Autor damit sagen
5
Dramatik und Epik / Epik in triviale Form umwandeln
« Letzter Beitrag von flomo1 am April 18, 2018, 16:49:57 »
Hallo liebe Community ;) ich habe in der Schule den Auftrag bekommen einen Epischen Text aus einem Buch in eine Triviale Form umzuschreiben leider habe ich keinen Plan was ich da machen soll ??? der Text steht unten Danke für eure Hilfe :-*


Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt. Er lag auf seinem panzerartig harten Rücken und sah, wenn er den Kopf ein wenig hob, seinen gewölbten, braunen, von bogenförmigen Versteifungen geteilten Bauch, auf dessen Höhe sich die Bettdecke, zum gänzlichen Niedergleiten bereit, kaum noch erhalten konnte. Seine vielen, im Vergleich zu seinem sonstigen Umfang kläglich dünnen Beine flimmerten ihm hilflos vor den Augen.(Franz Kafka, Die Verwandlung)
6
Ich hab' da mal 'ne Frage / Fehler unter dem Eintrag "wortwuchs.net/grammatik/finites-verb/"
« Letzter Beitrag von JR am April 13, 2018, 12:10:26 »
Auf folgenden Fehler bin ich aufmerksam geworden:
In der Zusammenfassung zum Thema "Finites Verb" heißt es:

"Hinweis: Der Infinitiv eines Verbes und die 1. Person Singular und 3. Person Plural im Präsens sind identisch."

Statt Singular muss hier natürlich auch "Plural" stehen.

LG
7
Ich hab' da mal 'ne Frage / Warum berühmt
« Letzter Beitrag von Beni am April 12, 2018, 15:26:23 »
weil sie eben sehr berühmt waren und naja warum denn nicht
8
Rechtschreibung & Grammatik / Rechtschreibung
« Letzter Beitrag von Horst am April 06, 2018, 09:39:50 »
Hallo,
Ich wollte mich informieren, wie Sie das sehen.

Erstelle ich eine Webseite, auf die SchülerInnen zugreifen können, um sich im Selbststudium Wissenslücken zu füllen, sollte eine derartige Seite dann nicht wenigstens frei von Rechtschreibfehlern und weiterem sein?

Eine allgemeine Frage, wie wird wi(e)derlegen oder wi(e)dersprechen geschrieben? mit oder ohne "ie"?

Sie müssen mir darauf keine Antwort geben, ich kenne sich bereits.

Bitte lesen Sie Ihre Erklärungen doch mal Korrektur, bevor Sie dieselben veröffentlichen.

http://wortwuchs.net/kommentar/

Widerlegen wird ohne "ie" geschrieben, als Quelle können Sie gerne https://www.duden.de/rechtschreibung/widerlegen verwenden.

Wirkt nur sehr unseriös Ihre Seite

LG
Horst
9
Germanistik-Forum / Masterarbeit: Wie die Verwendung einer Übersetzung legitimieren?
« Letzter Beitrag von Annika Hertzen am April 05, 2018, 11:16:41 »
Liebe Community,

ich schreibe zurzeit an meiner Masterarbeit im Bereich der Literaturwissenschaft. Es geht um die Thematisierung von Migration und Fremdheit in der aktuellen Kinder- und Jugendliteratur.
Hier möchte ich zwei sehr aktuelle Werke vergleichen. Ich habe schon vor längerer Zeit zwei tolle Bücher ausgewählt, nun fiel mir jedoch auf, dass das eine eine englische Übersetzung darstellt und das andere aus dem österreichischen Raum stammt.
Generell haben meine Prüfer keine Einwände gegen die Verwendung von Übersetzungen, nur frage ich mich gerade, wie ich das argumentativ verpacke, zumal ich im "Theorieteil" eben die Entwicklung der deutschen interkulturellen Literatur beleuchte.
Bei dem österreichischen Buch sehe ich nicht so das Problem, da das Buch auch mehrfach mit deutschen Kinderbuchpreisen prämiert wurde.

Hat jemand eine Idee oder Anregungen für mich? Ich wäre euch sehr dankbar, da ich wirklich ungern das Werk wechseln möchte


Vielen lieben Dank im Voraus :)

Annika
10
Rechtschreibung & Grammatik / Rektion
« Letzter Beitrag von Tom am März 29, 2018, 14:23:04 »
Hallo,

ich frage mich (bislang ohne Ergebnis), welchen Kasus die beiden Präpositionen in den folgenden Beispielen regieren:
  • Sprich bitte auf Deutsch
  • Er geht lieber zu Fuß
Ich tendiere zu Akkusativ ...

Dankbar für eure Hilfe verbleibend,
Tom
Seiten: [1] 2 3 ... 10