Willkommen im Deutsch-Forum von Wortwuchs.net. Hier geht es um das Arbeiten mit literarischen Texten aller Art und deren Analyse und Bearbeitung. In diesem Deutsch-Forum sind Fragen zu Hausaufgaben, Prüfungen, Fach- und Seminararbeiten gern gesehen und werden schnell beantwortet. Das Deutsch-Forum wartet nur noch auf Deine Frage oder Problemstellung. Gemeinsam werden wir das Schiff schon schaukeln!

Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 10
41
Ich benutze Duolingo seit ungefähr 150 Tagen. Mir ist klar geworden, dass es an Grammatik mangelt, also brauche ich etwas anderes. Ich würde etwas bevorzugen, das ich von meinem Telefon aus verwenden kann, da ich meinen Laptop nicht zur Arbeit mitnehmen möchte (wo ich hauptsächlich lerne). Irgendwelche Vorschläge? Danke im Voraus!
42
Ich hab' da mal 'ne Frage / Deklination
« Letzter Beitrag von Marie am Juni 17, 2020, 14:19:26 »
Ich bin zwar kein Linguist, aber ich denke, dass "sein eigenes Inneres" korrekt ist. Der Grund ist folgender: Das Possesivpronomen "sein" ist flexionslos, deshalb müssen beide Adjektive, auch das substantivisch gebrauchte stark dekliniert werden.   

Hallo,

welcher Satz ist richtig?

Jetzt erst kann er sein eigenes Innere kennenlernen!
Jetzt erst kann er sein eigenes Inneres kennenlernen!

Wäre toll, wenn ich auch die Regel dazu erfahren würde.
 
43
Ich hab' da mal 'ne Frage / Nebensatz in Partizipialsatz umgewandelt
« Letzter Beitrag von Somebody12 am Juni 16, 2020, 18:22:17 »
Hallo :)

Ein Partizipialsatz ist ein Satz, der ein Partizip enthält - im Deutschen also entweder ein Partizip I (erkennbar an dem Präfix "ge-", z.B. "gewaschen", "gezählt") oder II (erkennbar an dem Suffix "-nd", z.B. "haltend", "waschend").
Um den Relativsatz "Er selbst, der durchaus an Land und Leuten interessiert sei, [...]" dementsprechend nun in einen Partizipialsatz umzuwandeln, musst du das Prädikat zu einem Partizip konvertieren.
Da, zumindest laut meiner Interpretation, der Relativsatz gleichzeitig zum Hauptsatz geschieht, wird hier das Partizip I angewandt.
Hast du eine Idee, wie du den Satz nun umwandeln könntest?
44
Ich hab' da mal 'ne Frage / Referat Barock - thematische und inhaltliche Vorgaben
« Letzter Beitrag von Somebody12 am Juni 16, 2020, 18:09:47 »
Hallo :)

Ich gehe in die achte Klasse eines Gymnasiums in Bayern und muss in Deutsch ein Referat vorbereiten, in dem ich schwerpunktmäßig auf die "thematischen und inhaltlichen Vorgaben" des Barocks eingehe (bezüglich der Literatur).

Meine Lehrerin hat uns leider einen Link als "Grundlage für die Recherche" gegeben, ansonsten habe ich keine weiteren Informationen. Da auf dieser Website nur geringfügig auf die Vorgaben eingegangen wird, habe ich versucht, im Internet darüber genauer herauszufinden.

Allerdings bin ich nach langer Recherche lediglich darauf gestoßen, dass es augenscheinlich damals zu der Veröffentlichung des Buches "Buch von der Deutschen Poetery" kam, das sich mit der Regelpoetik befasste - bisher habe ich allerdings nicht vollständig nachvollziehen können, ob dort alle Regelungen verbindlich festgesetzt wurden und dies auch das einzige Regelwerk war, das damals von Bedeutung war und an das sich die Verfasser hielten.

Es würde mir enorm helfen, wenn mir jemand diesbezüglich weiterhelfen könnte.
Vielen Dank im Voraus!


edit: Gästen ist es nicht gestattet, Links, die nicht zielführend sind, zu verteilen. Der Link wurde im obigen Beitrag von mir entfernt.
45
Germanistik-Forum / Fragen zum Studium
« Letzter Beitrag von berlinpose2 am Juni 11, 2020, 22:23:31 »
Ich bin ein Ägypter, der gerade die Sekundarstufe abgeschlossen hat und auf seine Noten wartet. Ich möchte in Deutschland zur Medizinschule gehen und wollte nach den Anforderungen und den Schritten fragen, die ich unternehmen muss? Sind auch meine Chancen auf eine Bewerbung an einer Medizinschule in Ägypten höher oder sollte ich das Studienkolleg-Jahr absolvieren? Da der EGP derzeit zu niedrig ist, kann ich Studentendarlehen aufnehmen, um meine Ausgaben in Deutschland als internationaler Student zu bezahlen?
46
Ich lerne seit ungefähr einem Jahr Deutsch, habe aber immer noch mit bestimmten grammatikalischen Fehlern zu kämpfen. Einige grammatikalische Fehler, die ich beim Schreiben gemacht habe, sind immer meinem eigenen Korrekturlesen entgangen; Einige Tage später, wenn ich es noch einmal lese, bin ich immer wieder erstaunt, wie solche Fehler unbemerkt blieben. Ich habe einige Websites ausprobiert, z. Rechtschreibprüfung, fand sie aber nicht wirklich nützlich. Bestimmte einfache Fehler sind der Überprüfung durch die Websites immer noch entgangen. Gibt es eine Website für Deutsch, die jemand empfehlen würde, die mindestens so gut wie Grammatik sein sollte?
47
Ich hab' da mal 'ne Frage / Deklination
« Letzter Beitrag von Wilfried am Juni 04, 2020, 17:56:50 »
Hallo,

welcher Satz ist richtig?

Jetzt erst kann er sein eigenes Innere kennenlernen!
Jetzt erst kann er sein eigenes Inneres kennenlernen!

Wäre toll, wenn ich auch die Regel dazu erfahren würde.
48
Ich hab' da mal 'ne Frage / Abstracts schreiben
« Letzter Beitrag von Jana Brolzer am Juni 04, 2020, 12:07:58 »
Wie verfasse ich einen Abstract zu M7(Gentechnik). Ein Beispielabstract wäre nett ;)
49
Gedichtanalyse und -interpretation / Reimschema
« Letzter Beitrag von Theo Henze am Mai 19, 2020, 12:49:56 »
Hallo ich wollte fragen ob mir jemand sagen kann wie man das Reimaschema ABBBC nennt.
50
Rechtschreibung & Grammatik / Frage zum Konjunktiv II
« Letzter Beitrag von Dein Error am Mai 17, 2020, 20:27:07 »
Hallo,

eine kurze Frage zum Konjunktiv II, die ich schon länger mit mir rum trage, auf die ich aber nirgendwo eine wirklich zufriedenstellende Antwort finde.

Die Regel lautet ja, dass man auf den Konjunktiv mit "würde" ausweichen soll, wenn Konjunktiv II und Präteritum identisch sind und der Konjunktiv II daher nicht eindeutig als ein solcher zu erkennen ist. Die Regel ist soweit klar. Ich frage mich nur, was mit Sätzen ist, in denen mehrere Verben im Konjunktiv II stehen, von denen manche mit dem Präteritum identisch sind und andere nicht. Im Grunde genommen wird doch dann schon aus dem Kontext klar, dass es sich auch erstere im Konjunktiv stehen, oder? Wechselt man daher in diesem Falle auch auf den Konjunktiv mit "würde"?

Hier ein Beispiel:

Würde weitgehende Einigkeit herrschen, bräuchte es keine Politik, kein Ringen um eine öffentliche Entscheidung, sondern allenfalls eine Instanz, die ein anerkanntes Prinzip auf konkrete Fälle anwendet und durchsetzt.

So würde der Satz lauten, wenn man die Regel ganz streng anwendet. Oder ist vielleicht dieser Satz besser/schöner/korrekt?

Herrschte weitgehende Einigkeit, bräuchte es keine Politik, kein Ringen um eine öffentliche Entscheidung, sondern allenfalls eine Instanz, die ein anerkanntes Prinzip auf konkrete Fälle anwendet und durchsetzt.

Im Grunde ist m.E. hier ja klar, dass "herrschen" im Konjunktiv steht, auch wenn es mit der Präteritum-Form identisch ist.

Was meint ihr?
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 10