Wortwuchs

Studium und Ausbildung => Germanistik-Forum => Thema gestartet von: Magic12345 am April 18, 2019, 22:06:29

Titel: Frage zu Aufforderungssatz
Beitrag von: Magic12345 am April 18, 2019, 22:06:29
Hallo liebe Mitglieder!
Ich habe hier gerade eine Diskussion mit einem Freund bzgl. der Grammatik in folgendem Satz:
"Lasst die Tanzfläche zum Beben bringen!"
Meiner Meinung nach stellt dieser Satz ein korrektes Konstrukt dar. Der Meinung meines Diskussionspartners hingegen müsste der Satz zwingend folgendermaßen gebildet werden:
"Lasst uns die Tanzfläche zum Beben bringen!"
Meiner laienhaften Meinung nach ist der zweite Satz zwar auch korrekt, macht aber eine andere Aussage: hier wird nicht nur in der 2.Person Plural gesprochen, sondern man bezieht sich selbst mit ein, es wird also ein Adhortativ verwendet.
Meiner Einschätzung nach kann der erste Satz auch so stehen bleiben, wenn man sich selbst nicht mit einbezieht, der Meinung meines Freundes nach ist die Konstruktion schlicht grammatikalisch falsch.
Kann mir jemand eine möglichst formale Begründung liefern, warum der erste Satz für sich korrekt oder inkorrekt ist?
Liebe Grüße und schonmal vielen Dank für eure Antworten!
Titel: Imperative
Beitrag von: Gotthelf am April 28, 2019, 12:27:29
"Lasst die Tanzfläche zum Beben bringen!"
"Lasst uns die Tanzfläche zum Beben bringen!"

Mit dem ersten Imperativ rufen Sie die andern zum Tanzen auf, mit dem zweiten auch sich selbst.