Willkommen im Deutsch-Forum von Wortwuchs.net. Hier geht es um das Arbeiten mit literarischen Texten aller Art und deren Analyse und Bearbeitung. In diesem Deutsch-Forum sind Fragen zu Hausaufgaben, Prüfungen, Fach- und Seminararbeiten gern gesehen und werden schnell beantwortet. Das Deutsch-Forum wartet nur noch auf Deine Frage oder Problemstellung. Gemeinsam werden wir das Schiff schon schaukeln!

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Nachrichten - Elando

Seiten: [1]
1
Mitgliedervorstellungen / Gerade angekommen
« am: September 23, 2017, 12:06:04 »
Hallo!

Durch Zufall bin ich hier gelandet. Ich weiß nicht mehr, welche Suchbegriffe ich verwendet habe, nur dass das Wort 'Literatur' dabei war.

Ich bin ein Auslandsdeutscher, der vor knapp 30 Jahren nach Frankreich gegangen ist.

Schon in meiner Pubertät habe ich gerne und viel gelesen, nach der Schule auf dem Sofa liegend, während meine Kameraden draußen waren und Fußball spielten oder auf dem Bauernhof helfen mussten.

Nun sind 45 Jahre vergangen und ich werde bald ein Rentner sein.

Viele Jahre, die ich in Frankreich verbracht habe, habe ich fast nur französische Texte gelesen, da ich so tief wie möglich in die französische Sprache eintauchen wollte. Das ist mir auch gelungen und hat mir viel Freude bereitet, ich habe viel gelernt.

Vor zwei oder drei Jahren bekam ich jedoch einen Schreck, als ich merkte, dass meine Kenntnisse in meiner Muttersprache nachgelassen haben. Deshalb habe ich wieder angefangen, deutsche Texte zu lesen und es ist für mich beglückend, meine Muttersprache wiederzufinden und mich an schönen Texten zu erfreuen.

Obwohl ich viel übersetzt habe (Amateur, nicht beruflich), weiß ich bei manchen Sachen nicht, wie sie geschrieben werden (Deutsch). Die Rechtschreibreformen der vergangenden Jahre habe ich nie richtig verfolgt. (Jetzt braucht man ja "nur" noch die letzte zu kennen?)

Oft weiß ich nicht, ob Sachen zusammen oder getrennt geschrieben werden. (Beispiel: wiederfinden, wieder finden, siehe oben)

Vielleicht kann mir die Seite Wortwechsel etwas Hilfestellung geben, meine Unsicherheiten auszumerzen oder mich auf Seiten verweisen, die solche Sachen gut erklären.

Was mich an der Seite wortwuchs anzegogen hat, ist die Verbindung von Germanistik und Hilfestellung/Grammatik. Ich interessiere mich nicht nur für Rechtschreibung, sondern auch für Literatur. Vielleicht finde ich hier ein paar Leseideen oder interessante Texte über Literatur.

Das war's erstmal. (hier wieder mein Problem: erstmal oder erst mal? duden.de sagt getrennt, aber es ginge beides. Wie kann ich das nur lernen?)

Viele Grüße,
Elando

(edit: Rechtschreibbfehler und Ausdruck)

2
Lyrik & Gedichte / Abschied - Ein Gedicht
« am: September 23, 2017, 00:16:30 »
Abschied
        
Sieh mich an für dich
Hab ich es nie gewollt.

Dein blaues Kleid mit Samt behangen,
Diebesgut aus unerfülltem Traum.
Ein stiller Durst belebt.

Sie wisse, recht geboren für den Untergang
Auf sommerlichem Feld zu gehn.
Log Ikarus der Sonne wegen,
Gnadelos und eindeutig, im Flug verbrannt?

Komm mit mir
Trägt eine süße Kraft den ew'gen Schritt.

Getrieben zwar, in seinem Blick
Doch voller Güte.
Im frischen Duft des Morgentaus,
So steht er da.

Er müsse, kahlgeschoren für den Krieg
Jetzt gehn und sie verlassen.

Und singe dir ein Frühlingslied.
Sie schaut ihm nach und winkt.

Berühre mein Gesicht
Sehnt sich nach deiner Hand.

Komm mit du klamme Erde,
Schläfst tief auf Feld und grobem Acker.
Empfange mein Gebet und dann auch mich.

Nimm mich an für dich
Hab ich es nie gewollt.

Seiten: [1]