Willkommen im Deutsch-Forum von Wortwuchs.net. Hier geht es um das Arbeiten mit literarischen Texten aller Art und deren Analyse und Bearbeitung. In diesem Deutsch-Forum sind Fragen zu Hausaufgaben, Prüfungen, Fach- und Seminararbeiten gern gesehen und werden schnell beantwortet. Das Deutsch-Forum wartet nur noch auf Deine Frage oder Problemstellung. Gemeinsam werden wir das Schiff schon schaukeln!

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Nachrichten - 24

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Ich hab' da mal 'ne Frage / Benötige Hilfe für ein Kunstwort.
« am: Juni 01, 2016, 08:35:49 »
Bei Wikipedia bin ich auch folgenden Absatz gestoßen: "Als Fugenelemente erscheinen im Deutschen hauptsächlich -(e)s-, -e-, -(e)n- und -er- wie in Liebeslied, nötigenfalls, Wartezimmer und gewissermaßen. Die Fugenelemente im Deutschen sind aus Flexions­endungen oder andernorts geschwundenen Teilen des Wortstamms entstanden, wurden aber später in Analogie dazu gebildet. Man unterscheidet paradigmatische Fugenelemente, d. h. Laute bzw. Lautverbindungen, die dem Flexionsparadigma des Erstglieds entsprechen, z. B. Genitiv-/Plural-Morphologie (Geistesblitz, Geisterfahrer) und unparadigmatische Fugen, die nicht zum Flexionsparadigma des Erstglieds gehören, z. B. Liebesbrief, Beobachtungssatellit.[22] Vollständige Regeln für ihr Auftreten gibt es nicht. Einige Suffixe verlangen jedoch immer das Anhängen eines Fugen-s, so etwa bei -keit, -heit, -schaft, -ung, -ut, -ion, -tät, -tum."

Ich persönlich würde die erste Form wählen, da s und z nebenstehend einen doofen, nicht fließenden Übergang bilden.

2
Ich hab' da mal 'ne Frage / jugendsprache
« am: Mai 31, 2016, 16:32:32 »
Hey,

unter Jugendsprache versteht man die Sprache, die Peer-Groups in einer jugendlichen Phase untereinander entwickeln, um sich von anderen abzusondern (z. B. von den Eltern/Erwachsenen). Darunter ist aber keine Umgangssprache gemeint. Es ist eine eigenentwickelte Mehrsprachigkeit, die irgendwann aufgelöst wird, während die Umgangssprache auch noch im späteren Alter Bestand hat.

3
Ich hab' da mal 'ne Frage / Fachtermini
« am: Mai 31, 2016, 08:25:15 »
Hey,

ich finde, dein Name trifft es ganz gut. Der Duden beschreibt die Bedeutung der Wörter ziemlich gut. Ob sie nun angemessen sind, oder eben nicht, kannst du dir dann ja erschließen, indem du die Bedeutungen deiner Sätze übersetzt.

4
Forum & Website / Fehler in Wortwuchs-Texten
« am: Mai 07, 2016, 13:18:17 »
Hey,

vielen Dank für die Fehlermeldung. Das war bestimmt nur ein Versehen und ich denke, dass der Forum-Admin, Jonas, sich so schnell wie möglich darum kümmern wird.

5
Ich hab' da mal 'ne Frage / Redewendung
« am: Mai 06, 2016, 19:43:14 »
Hey,

man kann es auch als Metapher anerkennen.

6
Gedichtanalyse und -interpretation / Gedichtsinterpretation
« am: Mai 02, 2016, 18:06:03 »
Hallo,

ich habe nur die relevanten Epochen für die NRW-Abiturklausuren 2016 aufgezählt. Es kam der typische Vergleich zwischen Romantik und (Früh-)Expressionismus dran.

7
Gedichtanalyse und -interpretation / Gedichtform
« am: April 28, 2016, 10:21:33 »
Hey,

falls du mit "gleicher Endung" das gleiche Wort / die gleiche Wortgruppe meinst, so ist es eine Epipher.

8
Ich hab' da mal 'ne Frage / Redewendung
« am: April 28, 2016, 10:20:39 »
Hallo,

wenn ich nach dieser Redewendung google, finde ich keine Ergebnisse. Die Antwort ist also ein Nein.

9
Ich hab' da mal 'ne Frage / Nominalstil
« am: April 28, 2016, 10:19:09 »
Hey,

nein, das sind keine vollständigen Sätze. Es fehlen z. B. die Verben.

10
Gedichtanalyse und -interpretation / metrum bzw. metrenwechsel
« am: April 25, 2016, 09:00:04 »
Hallo,

wäre dies der Fall, so wäre das Metrum unregelmäßig. In diesem Fall ist es aber ein vierhebiger Jambus. Es wird das Personalpronomen "mein" betont und somit kann man die Bedeutung des eigenen Kindes für das lyrische Ich deuten.

11
Ich hab' da mal 'ne Frage / Was ist das für ein Stilmittel???
« am: April 24, 2016, 09:20:25 »
Nein, tut mir leid. Ich sehe darin kein besonderes Stilmittel und hoffe, dass Jonas (Forum-Admin) hierauf antwortet. :D

12
Ich hab' da mal 'ne Frage / Was ist das für ein Stilmittel???
« am: April 23, 2016, 16:44:31 »
Hey,

zur Vorwegnahme: Angenommen es hieße: "Mir fehlt der Arm.", so könnte man kontextbezogen viel mehr Stilmittel hineininterpretieren als in: "Mir fehlt der Arm, wenn mir die Waffe fehlt".

13
Gedichtanalyse und -interpretation / Böhmermann-Gedicht
« am: April 22, 2016, 08:53:41 »
Hallo,

ich sehe darin keine besondere Stilfigur. Die ersten Sätze sind eine reine Einleitung. Jedoch können sie phonetisch ironisch klingen, das kann ich aber nicht ablesen. Das kann ich nur hineininterpretieren. Der letzte Satz wäre somit entweder eine Antwort, die im Widerspruch steht, oder der Wechsel vom Ironischen zur Satire.

14
Gedichtanalyse und -interpretation / Metrum , Kadenz
« am: April 22, 2016, 08:44:52 »
Hallo,

das Metrum sollte ein vierhebiger Trochäus in den ersten fünf Versen sein. Danach wechselt es zu einem drei- bis vierhebigen Jambus. Die Kadenz wechselt analog von der weiblichen zur männlichen.

15
Ich hab' da mal 'ne Frage / Was ist das für ein Stilmittel???
« am: April 22, 2016, 08:41:49 »
Hallo,

spontan würde mir die Metonymie einfallen. Allerdings finde ich, dass der Satz das Stilmittel vorwegnimmt.

Seiten: [1] 2 3 ... 10