Willkommen im Deutsch-Forum von Wortwuchs.net. Hier geht es um das Arbeiten mit literarischen Texten aller Art und deren Analyse und Bearbeitung. In diesem Deutsch-Forum sind Fragen zu Hausaufgaben, Prüfungen, Fach- und Seminararbeiten gern gesehen und werden schnell beantwortet. Das Deutsch-Forum wartet nur noch auf Deine Frage oder Problemstellung. Gemeinsam werden wir das Schiff schon schaukeln!

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Nachrichten - Gotthelf

Seiten: [1] 2 3 4
1
"Welche deutschen Grammatikregeln sind am wichtigsten zu lernen?"

Welche deutschen Grammatikregeln muss man unbedingt lernen?


"Ich weiß, dass Wörter wie: aus von ändern und so weiter das der Das und andere einfache deutsche Grammatikregeln ändern. Ich kenne auch die, weil und dass Regeln über das zuletzt gesetzte Verb. Aber welche anderen Grammatikregeln würden Sie als andere "wichtige" bezeichnen? Oder einige Regeln, die nur gut zu wissen sind."

Völlig unverständlich.

2
Wir hatten nicht die Möglichkeit, mit ihm zu verhandeln. (Punkt)

3
Rechtschreibung & Grammatik / “gegenüber“ und der richtige Kasus
« am: Oktober 24, 2020, 06:37:15 »
Gegenüber dem Bahnhof steht eine Kirche.

4
Rechtschreibung & Grammatik / Korrekte Schreibweise?
« am: Oktober 24, 2020, 06:36:01 »
Ich habe mich mit Andy zusammengesetzt, und wir empfehlen die folgende Änderung.

5
Rechtschreibung & Grammatik / Synonym von meiden ist verzichten
« am: August 31, 2020, 09:20:58 »
Obige Antwort zeigt, dass die Verben "meiden" und "verzichten" in bestimmten Situationen synonym verwendet werden können.

jemanden meiden = sich von jemandem fern halten, jemandem Ausweichen, jemanden schneiden

etwas meiden, etwas vermeiden = etwas nicht tun, sich von etwas enthalten, etwas bleibenlassen, etwas umgehen

auf etwas verzichten = keinen Anspruch geltend machen, entsagen, etwas preisgeben, sich etwas versagen

6
Germanistik-Forum / Textlinguistik
« am: August 31, 2020, 09:02:55 »
Die Textlinguistik beschäftigt sich mit satzübergreifenden sprachlichen Strukturen.

Die Textgrammatik ist eine Forschungsrichtung der Textlinguistik, welche versucht, die Grammatik, die traditionell ein Regelwerk zur Erzeugung von Sätzen war, auf die Ebene der Texte zu erweitern.

In der Textpragmatik werden, im Gegensatz zur Textgrammatik, Texte als intentionale kommunikative Handlungen in ihrer Abhängigkeit von Verwendungssituationen, als Prozesse des sprachlichen Handelns mit Texten untersucht. Diese Einbettung von Texten in Handlungszusammenhänge gilt als übergeordnet; textstrukturelle Merkmale werden als abhängig von textpragmatischen Komponenten erklärt.

Die Textstruktur ist die Anordnung der Teile eines Textes, die innere Gliederung.

Mit Textfunktion ist die kommunikative Funktion gemeint. Man unterscheidet hier Textsorten. Die Funktion eines Textes ist eng mit der Textsorte verbunden. Der Begriff Textsorte ist ein zentraler Begriff der Textlinguistik.

Textpragmatik und Textfunktion sind also nicht Synonyme.

7
Rechtschreibung & Grammatik / Frage zum Konjunktiv II
« am: August 29, 2020, 07:58:18 »
"Würde weitgehende Einigkeit herrschen, bräuchte es keine Politik, kein Ringen um eine öffentliche Entscheidung, sondern allenfalls eine Instanz, die ein anerkanntes Prinzip auf konkrete Fälle anwendet und durchsetzt."

Regel: Im Standarddeutsch darf bei starken Verben der Stammvokal nicht verändert werden.

Konditional:
Würde weitgehende Einigkeit herrschen, brauchte es keine Politik und kein Ringen um eine öffentliche Entscheidung, sondern allenfalls eine Instanz, die ein anerkanntes Prinzip auf konkrete Fälle anwenden und es durchsetzen würde.

Würde weitgehende Einigkeit herrschen, würde es keine Politik und kein Ringen um eine öffentliche Entscheidung brauchen, sondern allenfalls eine Instanz, die ein anerkanntes Prinzip auf konkrete Fälle anwenden und es durchsetzen würde.

Treffender: benötigte, würde benötigen

8
Rechtschreibung & Grammatik / Nominativ oder Akkusativ
« am: August 29, 2020, 07:50:49 »
Der See, den ich am meisten mag, liegt im Tirol.
Ich nenne Ihnen den See, den ich am meisten mag.

9
Germanistik-Forum / Althochdeutsch verstehen??
« am: August 23, 2020, 09:32:59 »
Am meisten helfen die Online-Wörterbücher von Koebler:

http://www.koeblergerhard.de/wikiling/?f=ahd

10
Mein größter Schmerz am Ende meines Lebens wäre, eine Liste zu bekommen und darauf zu sehen, was ich im Vergleich zu dem, was ich hätte sein und haben können, geworden wäre, wenn ich immer alles durchgezogen und meine meine Angst überwunden hätte.



11
Bitte nur klare grammatische Fragen.

Mich interessiert insbesondere der Automobilmarkt (?) und der damit verbundene Kundenkontakt.

Ich würde "interessiert" schreiben, aber in Korrekturprogrammen wird das als Fehler markiert. Auf Korrekturprogramme ist offenbar kein Verlass.

12
Ich wollte nicht hören, dass ich sei.

13
Sachtexte / Stellungnahme Schreiben
« am: September 15, 2019, 07:46:23 »
"Bräuchte dringende Hilfe bei dieser Prüfungsaufgabe."

Ich brauchte bei dieser Prüfungsaufgabe dringend Hilfe.
(Der Konditionel lautet brauchte oder würde brauchen.)

Indikativ:
Ich benötige bei dieser Prüfungsaufgabe dringend Hilfe.

14
Rechtschreibung & Grammatik / Hilfe bei der Verbstellung
« am: September 13, 2019, 19:54:39 »

Ich bringe meine Tochter zur Schule.
Um 8 Uhr bringe ich meine Tochter zur Schule.

Im Aussagesatz muss das Prädikat an der 2. Position stehen.

15
Kann jemand bitte meine Reise präsentation korrigieren?

Kann bitte jemand meine Reisepräsentation korrigieren?

Sicher.

Seiten: [1] 2 3 4