Willkommen im Deutsch-Forum von Wortwuchs.net. Hier geht es um das Arbeiten mit literarischen Texten aller Art und deren Analyse und Bearbeitung. In diesem Deutsch-Forum sind Fragen zu Hausaufgaben, Prüfungen, Fach- und Seminararbeiten gern gesehen und werden schnell beantwortet. Das Deutsch-Forum wartet nur noch auf Deine Frage oder Problemstellung. Gemeinsam werden wir das Schiff schon schaukeln!

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Nachrichten - Jonas

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 15
16
Gedichtanalyse und -interpretation / Das richtige Stilmittel finden
« am: August 28, 2018, 13:25:50 »
Ahoj!

Ich versuche, dir ein wenig zu helfen. Allerdings ist es bei der Zuordnung einzelner Stilmittel enorm wichtig, den gesamten Kontext zu kennen. So könnte etwa das letzte Hemd auch wirklich das letzte Hemd sein, wenn die Situation in ein Modegeschäft eingebettet ist. Grundsätzlich kann man das aber als Euphemismus deuten, ja.

1) Die hübsche Idee könnte eine Litotes sein. Vielleicht schaust du an dieser Stelle einmal nach und prüfst, ob das in deinem Text funktioniert.

2) Die Formulierung in Sack und Asche gehen ist in jedem Fall ein sprachliches Bild, das einen biblischen Ursprung hat und meint, dass jemand Buße tut oder zumindest Buße tun sollte. In der Gegenüberstellung mit Seide wird diese Redensart aber in einen anderen Kontext gesetzt, da die Seide eher stellvertretend für den materiellen Wohlstand steht. Denke ich jedenfalls. Deshalb ist die genaue Funktion und Zuordnung für mich schwierig. Dafür bräuchte man den Text.

In jedem Fall ist Seide hierbei aber eine Synekdoche, da ein Teil für das Ganze steht. Es ist ja nicht gemeint, dass die Chinesen in ihren Händen Seide tragen, sondern dass sie vermutlich seidene Kleidung am Leib haben. Folglich ist die Seide lediglich ein Teil der Kleidung und es steht ein Teil für das Ganze. Somit könnte man das auch als Pars pro toto bezeichnen, einer Sonderform der Synekdoche (vgl. https://wortwuchs.net/stilmittel/pars-pro-toto/).

3) Ja. Grundsätzlich beginnen in der Wortgruppe großes Glück beide Bestandteile mit einem G. Aber auch hier ist der Kontext entscheidend. Ein Stilmittel wird ja gewählt, um eine Auffälligkeit zu verdeutlichen oder es meint eine sprachliche Besonderheit. Wenn ich allerdings sage, dass du großes Glück hattest, dass du nicht vom Fahrrad gefallen bist, empfinde ich es nicht als zielführend, dies als Alliteration herauszustellen. Wenn du deinen Lehrer mit:"Hallo Herr Meier!" grüßt ist das ja auch keine sprachliche Besonderheit..., oder? Anders wäre es natürlich bei:"Hallo Herr Meier, heute hat Hertha Heimspiel. Hurra!".

Und dennoch kann durch das große Glück der Fokus auf die Wendung gelegt werden. Dann kann man das Ganze natürlich auch in Bezug auf die stilistischen Merkmale untersuchen und überlegen, welcher Effekt dadurch erzielt wird. Das hängt aber vom Text ab. Weißt du, wie ich das meine?

Cheers.

17
Nein. Das geht leider nicht. Jedenfalls nicht, wenn der Text noch zum Kopieren und Einfügen geeignet sein soll. Durch das Script werden die eingegebenen Buchstaben durch andere Zeichen ersetzt, die lediglich so aussehen, als würde der Buchstabe gedreht werden. Beispielsweise wird aus einem "p" ein "d", ein "m" wird zu "ɯ", einem Zeichen aus dem internationalen phonetischen Alphabet, das für einen ungerundeten geschlossenen Hinterzungenvokal steht. Für die Großbuchstaben gibt es leider keine entsprechenden Sonderzeichen.

Cheers.

18
Ich glaube, du bist falsch in diesem Forum. Wenn du über Germanistik und Sprache sprechen möchtest: nur zu! Aber in puncto Online-Marketing wird dir hier wohl keiner helfen können.

Cheers.

19
Ich hab' da mal 'ne Frage / adjektivliste
« am: April 06, 2017, 12:10:44 »
Stimmt. Ich richte das.

Danke.



edit: die Adjektivliste für den Buchstaben "r" wurde um 200 Wörter ergänzt. Siehe: http://wortwuchs.net/adjektivliste/#adjektive_mit_r

20
Rechtschreibung & Grammatik / Erklärung zum Cliffhanger
« am: März 30, 2017, 17:14:55 »
Korrekt und geändert. Dankeschön!

Cheers.

21
Ich hab' da mal 'ne Frage / Autor Biedermeier
« am: März 27, 2017, 17:20:56 »
Franz Grillparzer hat in seinen Dramen mitunter Lyrisches gezeigt. Beispielsweise findet sich in der Ahnfrau das Nachfolgende:

Nun Wohlan, was muß geschehe!
Fallen seh ich Zweig' auf Zweige,
Kaum noch hält der morsche Stamm.
Noch ein Schlag, so fällt auch dieser
Und im Staube liegt die Eiche,
Die die reichen Segensäste
Weit gebreitet rings umher.
Die Jahrhunderte gesehen
Werden, wachsen und vergehen,
Wird vergehen so wie sie;
Keine Spur wird übrigbleiben;
Was die Väter auch getan,
Wie gerungen, wie gestrebt,
Kaum daß fünfzig Jahr' verfließen
Wird kein Enkel mehr es wissen
Daß ein Borotin gelebt!



Mehr zum Biedermeier findest Du hier:

22
Ahoj!

Da ich deine Frage selbst interessant fand und selbst wissen wollte, wie das gehen könnte, habe ich einmal einen Samstag geopfert und ein kleines Programm geschrieben. Dieses steht nun für jeden auf Wortwuchs zur Verfügung. Das Ganze wird in den nächsten Tagen aber mit Sicherheit noch ein wenig überarbeitet.

Ich präsentiere hiermit den ►►►"Verkehrt-herum-schreiben"-Generator◄◄◄, der es jedem ermöglicht, einen beliebigen Text kopfüber darstellen zu lassen. Vielleicht fällt mir in den nächsten Tagen auch noch eine bessere Bezeichnung für das Werkzeug ein. Aber eigentlich trifft's der Name recht gut



Zur Funktionsweise: Das Programm fragt letzten Endes nur ab, welchen Buchstaben der Nutzer eingibt und tauscht diesen durch ein entsprechendes Pendant. Dadurch ist es möglich, dass das Ganze dann auch kopierbar ist und sich in Mails und Whatsapp-Nachrichten einfügen lässt. Weiterhin sollte der gedrehte Text problemlos auf Youtube, Instagram, Snapchat, Facebook, Twitter etc. funktionieren.

Lediglich auf älteren Handys kann es zu Darstellungsproblemen kommen. Darüber hinaus ist es leider nicht möglich, dass Großbuchstaben, die Umlaute ä, ö, ü, der Buchstabe ß und Ziffern gedreht werden. Zahlen sollten deshalb ausgeschrieben werden, wobei Großbuchstaben automatisch klein und die Umlaute zu gedrehten ǝn 'ǝo 'ǝɐ werden. Das ß-Zeichen wird automatisch in "ss" aufgebrochen. Ferner erlaubt es das Tool, den Text als Unicode anzeigen zu lassen und diesen bei Bedarf auf der eigenen Website zu nutzen.

¡uǝɹǝıqoɹdsnɐ ɯıǝq ssɐds lǝıʌ

Hinweis: Da ich das Ganze nun einmal geschrieben habe und denke, dass es fehlerfrei funktioniert. Werde ich in den nächsten Tagen noch einige andere Generatoren und Übersetzer daraus spinnen. Denkbar wäre beispielsweise ein Übersetzer der Löffelsprache oder ein Generator für die Hühnersprache, aber auch ein Werkzeug zum Codieren von Morsecode wäre möglich. Vielen Dank für deine ergebnisreiche Frage!

23
"An den Augen erkennen!" ist richtig.

Cheers.

24
Ahoj.

Mir selbst ist keine Regel bekannt, die besagt, ab wann ein Wort seine "ursprünglichen" Eigenschaften, die es aus einer anderen Sprache mitbringt, ablegt. Die Machete wurde allerdings mittlerweile "eingedeutscht" und wir sprechen üblicherweise [maˈxe:tə] (anhören). Diese Aussprache ist auch vollkommen in Ordnung.

Da das Wort aber aus dem Spanischen stammt (leitet sich das von macho [Hammer] ab?), ist auch die spanische Aussprache korrekt, also [maˈʧete](anhören). Diese ist aber eher nicht so häufig anzutreffen und auch nicht "richtiger" im Deutschen. Die Artikel bleiben hierbei aber in jedem Fall weiblich.

Beste Grüße

25
Ich hab' da mal 'ne Frage / Komma-Streit in der Firma...
« am: Februar 04, 2017, 04:49:25 »
Ahoj!

Deine Vermutung ist auch richtig. Der erweiterte Infinitiv wird zumeist mittels Komma abgegrenzt. Der Satz:"Sie sind nicht berechtigt, den Fondsberater aufzurufen." ist also korrekt.

Cheers.

26
Ich hab' da mal 'ne Frage / Verwendung von Texten für Ausarbeitung
« am: Februar 04, 2017, 04:46:36 »
Am besten ist es, wenn du einen Blick ins Impressum von Wortwuchs wirfst, da findest du den Autor :)

27
Plauderecke / Was ist los
« am: Februar 04, 2017, 04:45:26 »
Verzeih, dass dir kaum einer geantwortet hat. Aber irgendwie ist deine Frage so ziellos. Ja..., hier gibt es Hilfe, aber hast du auch eine konkrete Frage?

28
Mitgliedervorstellungen / Moin!
« am: Februar 04, 2017, 04:43:35 »
Das freut mich! Herzlich willkommen :)

29
Allgemeine Fragen / Korrektur für Sturköpfe
« am: Mai 14, 2016, 04:26:48 »
Ahoj!

Du möchtest eine sinnvolle Kritik - ach, tragt das im Aion-Forum aus. Ja? Was soll man dazu sagen? Kurzum: der Text ist Blödsinn, ist unverständlich und erinnert in seinen Grundzügen an Kauderwelsch (siehe: http://wortwuchs.net/kauderwelsch/).

Im verlinkten Beitrag unbedingt das erste Beispiel betrachten und sinngemäß auf das obige Zitat übertragen. Meinetwegen auch gern im Ursprungsthread angeben. Die Rechtschreibung würde ich vernachlässigen, da es sich hierbei um kein "richtiges" Anliegen handelt. Ich korrigiere in meiner Freizeit ja auch nicht die Texte von Menschen, die mit dem Google-Übersetzer ihre Lieblingsanekdoten in sechs verschiedene Sprachen und zurück übersetzen. Halt mich aber gern über euren Spaßvogel auf dem Laufenden.

Cheers.

30
Ich hab' da mal 'ne Frage / 'In der Flolge...' ?
« am: März 31, 2016, 09:38:56 »
Es bedeutet "nachfolgend". Es meint, dass im nächsten Abschnitt das Aussehen beschrieben wird.

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 15