Willkommen im Deutsch-Forum von Wortwuchs.net. Hier geht es um das Arbeiten mit literarischen Texten aller Art und deren Analyse und Bearbeitung. In diesem Deutsch-Forum sind Fragen zu Hausaufgaben, Prüfungen, Fach- und Seminararbeiten gern gesehen und werden schnell beantwortet. Das Deutsch-Forum wartet nur noch auf Deine Frage oder Problemstellung. Gemeinsam werden wir das Schiff schon schaukeln!

Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10
21
Ich hab' da mal 'ne Frage / Hilfe bei Text Analysen benötigt?
« Letzter Beitrag von KellanCarson am April 22, 2021, 12:25:08 »
Hallo liebe Community, ich habe das Problem, dass ich im Fach Deutsch einfach nicht über neun Punkte in Klausuren komme. Ein anderes Problem ist, dass meine Lehrerin null engagiert ist. Wir üben das schreiben gar nicht im Unterricht. Wir lesen nur die Lektüre und lernen was über du Epoche. Es gab aus mehreren Klassen bereits Beschwerden und sogar Unterschriftenaktionen wegen der schlechten Lehrerin.Es ändert sich nur leider nichts. Meine Frage ist jetzt, wie ich das schreiben von Analysen und Interpretationen üben kann, da meine Lehrerin auch nicht bereit ist von mir geschriebene Texte durchzusehen und ich sonst auch niemanden habe der mir helfen kann. Sie kritisiert in Klausuren z.B. immer das ich schlecht zitiere. Wie man es richtig macht, wird einem im Unterricht aber auch nicht gezeigt. Ich habe es dann immer so gemacht, wie ich es im Internet gelesen habe. Das sieht sie aber als Falsch an. Danke im Voraus. Bin echt verzweifelt. Bin in jedem Fach zwischen 12 und 15 Punkten. Nur in Deutsch klappt es nicht und eigenständig im Fach Deutsch lernen ist ja nunmal nicht so leich wie in anderen Fächern, wenn man niemanden hat der seine Texte korrigiert. LG
22
Gedichtanalyse und -interpretation / Die richtige Zitierweise ?.
« Letzter Beitrag von jackyjoy123 am April 16, 2021, 13:32:15 »
Hello,

Wir haben/hatten im Deutschunterricht gerade wieder mal die Gedichtinterpretation und natürlich hab ich mir dann mal den Artikel hier bei Wortwuchs dazu durchgelesen. Ich war bzw. bin aber doch recht überrascht, dass nirgends etwas über das zitieren und wie man das zu machen hat, steht. Mir wurde in den letzten Woche immer wieder eingetrichtert, doch bitte nah am Text zu arbeiten und vorallem direkte Zitate einzubauen, wo es nur geht. Mein Deutschlehrer sagte zudem, dass es wohl keine einheitliche Regelung beim Zitieren gibt und gab uns daraufhin Blätter, auf denen er seine Vorstellung vom Zitieren uns näher brachte.

Wenn es dann wohl so ist, dass niemand sich bei diesem Thema festlegen möchte, dann sollte man dennoch bei oben genanntem Artikel darauf hinweisen, dass man Zitate in einer Gedichtintertretation verwenden soll, und dass man nach der richtigen Zitierweise seinen Deutschlehrer zu fragen hat.


thanks
jackyjoy
23
Gedichtanalyse und -interpretation / Erich Kästner : Besuch vom Lande Kadenz
« Letzter Beitrag von john am April 15, 2021, 09:32:41 »
hallo an alle, ich wollte einmal fragen ob ihr die kadenz des gedichtes besuch vom lande geschriben von erich kästner wisst? LG ein hilfloser Schüler
24
Ich hab' da mal 'ne Frage / Altwerdens
« Letzter Beitrag von Wort am April 14, 2021, 12:35:41 »
Die Kunst des gepflegten Altwerdens ist es, das Alter gepflegt zu ignorieren.
Wie schreibt man das, oder die Wörter Altwerdens?
25
Rechtschreibung & Grammatik / Verneinung mit nicht oder kein
« Letzter Beitrag von Liliya am April 12, 2021, 10:47:14 »
Hallo zusammen,

könnte mir bitte jemand kurz erklären, wann man für die Verneinung "kein" und wann "nicht" in der deutschen Sprache verwendet.

Ein Beispiel: Ich spiele kein Klavier (richtig).
Ich spiele Klavier nicht (falsch).

Danke und Grüsse,
Liliya
26
Rechtschreibung & Grammatik / Finalsatz im Imperativ
« Letzter Beitrag von Habenix am April 09, 2021, 10:10:34 »
Hallo!

Ich hab da mal eine Frage.
Ein ausländischer Bekannter von mir hat mir eine Frage gestellt, die ich nicht beantworten konnte.
Er meinte dass dieser Satz nach grammatikalischen Regeln "Pass auf, um dich nicht zu erkälten" richtig sei. Aber der Satz klingt für mich komisch.

Hier sind drei Beispielsätze.
Pass auf, dass du dich nicht erkältest.
Pass auf, damit du dich nicht erkältest.
Pass auf, um dich nicht zu erkälten.

Für mich klingen die ersten zwei Sätze ok aber der "um...zu" Satz klingt ein bisschen komisch.
Kann mir einer vielleicht erklären, ob man hier um...zu benutzen kann und warum (nicht)?
27
Gedichtanalyse und -interpretation / Frage nach Reimart - Bitte um Hilfe
« Letzter Beitrag von Juli am April 08, 2021, 14:12:02 »
Hallo allerseits,

ich interpretiere ein Gedicht von Ernst Jandl ("bestiarium") und habe eine Frage zu der verwendeten Reimart. Ihr könnt euch vorstellen, dass das teilweise schwierig ist. An einer Stelle steht: "hirsch / s---c---h / goldfisch / s---c---h" - Ist das nach der phonologischen Struktur ein Parareim, ein identischer, ein anderer oder vielleicht sogar kein Reim?

Kann mir bitte jemand helfen?
28
Ich hab' da mal 'ne Frage / Wortherkunft "man" und "Mann"
« Letzter Beitrag von Lara am April 08, 2021, 13:46:35 »
Hallo,

ich schreibe derzeit eine Hausarbeit über die Männlichkeit des Wortes "man" (mit diachroner Betrachtung) und habe Probleme dabei die richtige Literatur zu finden und weiß nicht recht, wonach ich suchen soll.
Genauer will ich untersuchen, ob das Wort "man", welches aus feministischer Sicht häufig durch "mensch" oder "frau" ersetzt wird, wirklich das Männliche vertritt und auch das Wort "Mann" damit in Verbindung steht oder nicht. Ich weiß, dass dies etwas mit dem Doppelkonsonantismus zu tun hat, aber dazu finde ich keine Literatur. Weiß eine andere Person im Forum darüber etwas?

Über hilfreiche Antworten würde ich mich sehr freuen :)
29
Germanistik-Forum / Wegen
« Letzter Beitrag von zanasalter am April 08, 2021, 05:54:45 »
Ja, ich gebe dir recht
30
Ich hab' da mal 'ne Frage / Gegenwartsbewältigung in der BRD
« Letzter Beitrag von l.b am April 06, 2021, 16:58:55 »
Hallo, ich muss ein Referat über die Gegenwartsbewältigung in der BRD halten. Ich habe mir mehrere Literarische Werke angeschaut die in der BRD entstanden sind, doch ist mir dabei aufgefallen, dass diese meistens den Krieg thematisieren. Ein Klassenkamerad hat aber das Thema Vergangenheitsbewältigung in der BRD und ich befürchte, dass wenn ich einen literarischen text nehme, welcher den Krieg thematisiert ich seinem Thema zum nahe komme. Hat jemand einen Vorschlag für ein literarisches Werk aus der BRD welches die gegenwärtige Situation thematisiert?
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10