Willkommen im Deutsch-Forum von Wortwuchs.net. Hier geht es um das Arbeiten mit literarischen Texten aller Art und deren Analyse und Bearbeitung. In diesem Deutsch-Forum sind Fragen zu Hausaufgaben, Prüfungen, Fach- und Seminararbeiten gern gesehen und werden schnell beantwortet. Das Deutsch-Forum wartet nur noch auf Deine Frage oder Problemstellung. Gemeinsam werden wir das Schiff schon schaukeln!

Autor Thema: Benötige Hilfe für ein Kunstwort.  (Gelesen 3522 mal)

Unknown

  • Gast
Benötige Hilfe für ein Kunstwort.
« am: Mai 31, 2016, 21:26:52 »
Servus,

bin gerade dabei an ein Spiel zu programmieren und da ich gerade ein Item benennen wollte, wusste ich schon wie ich es nennen werden: "Baron + Zunge". Eine Anspielung auf meine Lieblingssüßigkeit "Drachenzungen". Doch nun stellt sich meine Frage: Was davon ist richtig: "Baronenzunge", "Baronszunge", "Baronzunge" oder doch etwas komplett anderes?

Danke!

~mfg

24

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 136
    • Profil anzeigen
Benötige Hilfe für ein Kunstwort.
« Antwort #1 am: Juni 01, 2016, 08:35:49 »
Bei Wikipedia bin ich auch folgenden Absatz gestoßen: "Als Fugenelemente erscheinen im Deutschen hauptsächlich -(e)s-, -e-, -(e)n- und -er- wie in Liebeslied, nötigenfalls, Wartezimmer und gewissermaßen. Die Fugenelemente im Deutschen sind aus Flexions­endungen oder andernorts geschwundenen Teilen des Wortstamms entstanden, wurden aber später in Analogie dazu gebildet. Man unterscheidet paradigmatische Fugenelemente, d. h. Laute bzw. Lautverbindungen, die dem Flexionsparadigma des Erstglieds entsprechen, z. B. Genitiv-/Plural-Morphologie (Geistesblitz, Geisterfahrer) und unparadigmatische Fugen, die nicht zum Flexionsparadigma des Erstglieds gehören, z. B. Liebesbrief, Beobachtungssatellit.[22] Vollständige Regeln für ihr Auftreten gibt es nicht. Einige Suffixe verlangen jedoch immer das Anhängen eines Fugen-s, so etwa bei -keit, -heit, -schaft, -ung, -ut, -ion, -tät, -tum."

Ich persönlich würde die erste Form wählen, da s und z nebenstehend einen doofen, nicht fließenden Übergang bilden.
Mit besten Grüßen
24